Ein Tag wie jeder andere – Tatort 1085 / Vorschau Sonntag 24.02.2019 DAS ERSTE 20:15 Uhr // #Tatort #Franken #Nürnberg #TatortFranken #Voss #Ringelhahn #Tatort1085 #EinTagwiejederandere #Tag #BR

Titelfoto © BR, Hendrik Heiden

Es kann kein Tag wie jeder andere sein

Denn es geschieht ein Mord. Und das kommt nicht einmal im Frankenland  jedem Tag vor. Der fünfte Fall des Teams Voss / Ringelhahn (Fabian Hinrichs, Dagmar Manzel) prunkt mit der Walküre und einer Plotanlage in Form des bekanntermaßen nervenzerfetzender Thrillers – der Täter ist bekannt, aber unter Zeitdruck muss er gefangen werden. Den Ritt der Walküre gibt es gemäß Playlist offenbar nicht zu hören, der ist ja auch  seit „Apocalypse Now“ beinahe ge- oder verbannt, dafür spielt das Original-Bayreuth-Festival-Orchestra auf. Nachdem letzte Woche das Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks  zugange war – ein Trend? Sicher nicht der schlechteste unter den aktuellen Tatort-Trends, dass die Sender endlich ihre Möglichkeiten nutzen, um musikalisch mehr zu zeigen.

Obwohl wir insbesondre Fabian Hinrichs‘ unprätentiöse Darstellung der Voss-Figur recht sympathisch finden und die beiden Ermittelnden zuletzt auch ein wenig diskutieren durften über dies und das und dabei leicht angeschrägt rüberkamen – es ist nicht wie einst in Frankfurt mit Steier / Mey, das war das erste Team, das neu gestartet war, nachdem wir die Arbeit mit der Tatort-Reihe aufgenommen hatten oder mit Faber & Co. in Dortmund, die mit großen Applomb und Medieninteresse gestartet waren. Diese Frankenmenschen muss man reifen lassen, sie schätzen lernen. Sie sind nicht so leutselig wie die realen Franken – vielleicht, weil sie keine Franken sind.

Offenbar geht’s nicht nur uns so: Sie werden nicht gebasht, wie einige andere Teams, die zu den weniger beliebten gehören, rangieren derzeit in der Liste des Tatort-Fundus jedoch auf einem recht bescheidenen Platz 15 unter 22 Teams. Da ist also noch viel Luft nach oben. Vielleicht heute Abend der nächste Schritt? Mit nur einem guten Film könnten sie an Lena Odenthal vorbeiziehen, weil bei einem Team, das erst fünf Fälle bearbeitet hat, die Bewertung jedes neuen Falls natürlich eine viel größere Rolle spiet als bei welchen, die schon Dutzende Filme der Reihe absolviert und manchen Flop geliefert und weggesteckt haben.

TH

Handlung, Playlist, Besetzung, Stab

Der Tag in Bayreuth beginnt wie jeder andere. Doch dann geschieht ein Mord. Ein Bayreuther Anwalt erschießt im laufenden Prozess einen Richter. Kurz vor der Tat schaut er auf die Uhr und wartet die volle Stunde ab. Dann flüchtet er.

Exakt eine Stunde später stirbt eine Universitätsmitarbeiterin. Wieder ist Anwalt Peters der Täter. Es gibt zunächst kein erkennbares Motiv, keine Verbindung zwischen dem Täter und den beiden Opfern. Doch es gibt ein Tatmuster. Auch hier hat Peters die volle Stunde abgewartet. Und er ist weiter flüchtig. Droht ein dritter Mord zur nächsten vollen Stunde? Wer wird das Opfer sein? Und wo ist die Tat geplant?

Felix Voss, Paula Ringelhahn und ihr Team ermitteln in einem rasanten Wettlauf gegen die Zeit, um ein nächstes Menschenleben zu retten.

Mit dem „Tatort: Ein Tag wie jeder andere““ setzen Autor Erol Yesilkaya und Regisseur Sebastian Marka ihre erfolgreiche Zusammenarbeit („Tatort: Die Wahrheit““) für den BR nun in Franken fort. Produzenten sind Jakob Claussen und Uli Putz. 

Playlist

Titel Komponist Interpret
Wagner: Die Walküre – Act 1: Prelude Richard Wagner Endrik Wottrich, Kwangchul Youn, Etc.; Christian Thielemann: Bayreuth Festival Orchestra
Wagner: Die Walküre – Act 1: Wes Herd dies auch, hier muss ich rasten Richard Wagner Endrik Wottrich, Kwangchul Youn, Etc.; Christian Thielemann: Bayreuth Festival Orchestra
Wagner: Die Walküre – Act 1: Kühlende Labung gab mir der Quell. Richard Wagner Endrik Wottrich, Kwangchul Youn, Etc.; Christian Thielemann: Bayreuth Festival Orchestra
Lookin‘ out my back door John C. Fogerty Creedence Clearwater Revival

Die übrige Filmmusik wurde eigens für den Tatort von Thomas Mehlhorn komponiert und ist nicht im Handel erhältlich. Vor- und Abspannmusik stammt von Klaus Doldinger.

Rolle Darsteller
Kriminalhauptkommissar Felix Voss Fabian Hinrichs
Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn Dagmar Manzel
Kriminalkommissarin Wanda Goldwasser Eli Wasserscheid
Kriminalkommissar Sebastian Fleischer Andreas Leopold Schadt
Leiter der Spurensicherung Michael Schatz Matthias Egersdörfer
Thomas Peters Thorsten Merten
Martin Kessler Stephan Grossmann
Rolf Koch Jürgen Tarrach
Jana Kessler Karina Plachetka
Polizeipräsident Bruchner Thomas Kügel
Taxifahrer Günes Cem Ali Gültekin
Mira Peters Jule Hermann
Frau Peters Julia Heinze
Katrin Tscherna Katharina Spiering
Anna Giesen Lena Dörrie
Musik: Thomas Mehlhorn
Kamera: Willy Dettmeyer
Buch: Erol Yesilkaya
Regie: Sebastian Marka

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Voyager Verlag

Literatur über Astronomie und Reisen

Der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit

endlich: ehrliche und seriöse Nachrichten

HashtagBuch

Ehrliche Buchrezensionen

Gentrification Blog

Nachrichten zur Stärkung von Stadtteilmobilisierungen und Mieter/innenkämpfen

- Sascha Iwanows Welt -

„Wir können die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit studiert haben, die in einer Klassengesellschaft vorhandenen Gesetzmäßigkeiten kennen, den Klassenkampf ehrlich führen und unser Handeln darauf ausrichten. Um die Zukunft gestalten zu können, muss man also die Vergangenheit und die Gegenwart kennen!“

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

DU PHAM

Unternehmensanwältin & Jalousinen-Co-Workerin

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

%d Bloggern gefällt das: