#Aufstehen heute in Berlin und am Tag der Deutschen Einheit bundesweit // #TdDE2018 #TDE2018 #Wagenknecht #Sammlungsbewegung #AlexanderKing #King #SevimDagdelen #Dagdelen #b3009

Die Berliner Gruppe der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ hat sich heute erstmals getroffen.

Etwa 400 Teilnehmer_innen versammelten sich am frühen Nachmittag auf dem Platz der Luftbrücke im Bezirk Tempelhof-Schöneberg und anschließend in der UFA-Fabrik, wo u. a. die Vizechefin der Bundestagsfraktion von DIE LINKE, Sevim Dagdelen, der Bezirksvorsitzende von DIE LINKE Tempelhof-Schöneberg, Alexander King und Uwe Hiksch vom Bundesvorstand der Naturfreunde ausführlich mit dem Saalpublikum diskutierten.

Weitere Treffen sind für den 3. Oktober, den Tag der Deutschen Einheit, im ganzen Land geplant.

In diesen Tagen kommt wieder viel Material für unser „Dossier Aufstehen“ hinzu – die Bewegung tritt in die entscheidende Phase ein, die Mobilisierung. In den nächsten Wochen und Monaten wird es vor allem darum gehen, lokale Gruppen überall im Land zu gründen und Aktionen zu koordinieren.

Ein zentrales Thema für die Berliner Gruppe und die Gruppen in den Berliner Bezirken sollte dabei sein, den Protest gegen die Lage am Wohnungsmarkt wirksam zu unterstützen und dabei Druck auf die Stadtregierung, vor allem aber auf die Bundesregierung auszuüben. Nirgendwo geht das besser als in Berlin. Wir sind gespannt auf kreative Ideen und darauf, wie aus vereinzelten Protesten eine solidarische Bewegung wird.  / TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Gentrification Blog

Nachrichten zur Stärkung von Stadtteilmobilisierungen und Mieter/innenkämpfen

- Sascha Iwanows Welt -

Wir können die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit studiert haben, die in einer Klassengesellschaft vorhandenen Gesetzmäßigkeiten kennen und unser Handeln darauf ausrichten. Um die Zukunft gestalten zu können, muss man also die Vergangenheit und die Gegenwart kennen!

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

„Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone. As with heroin, the antidote to film is more film.“

SPD erneuern

Unfrisierte Gedanken zur Wiedergewinnung von Relevanz

Ein Parteibuch

Noch ein Parteibuch

Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

%d Bloggern gefällt das: