Corona Roundup mit Update #allesdichtmachen: „Bundesnotbremse – das ist (nicht) erlaubt!“ ++ Neuinfektionen ++ Katastrophe in Indien ++ 1 x geimpft ++ wenig Ansteckung bei Geimpften in den USA +++ ÖPNV +++ | #Frontpage | Statista | #Corona Lage #Covid19 #Bundesnotbremse #allesganzdicht #lockdownfuerimmer #AstraZeneca #Neuinfektionen #b2104 #Indien #India #Impfung

Frontpage | Corona Lage | Bundesnotbremse

Liebe Leser*innen,

wir stellen kurz die wichtigsten Regeln der Bundesnotbremse voran, die nunmehr gilt und sozusagen das Gerüst oder die Mutter aller anderen Regelungen darstellt. Gegenüber dem Entwurf des Artikels vom späten gestrigen Abend haben wir drei mit vorangestellten Punkten versehene Ergänzungen vorgenommen.

  • Ergänzung 1: Die Senatsverwaltung von Berlin sagt, die Bundesnotbremse gilt in Berlin ab morgen. Aber sollte uns das wirklich davon abhalten, sie heute schon persönlich anzuwenden?
  • Ergänzung 1a: Wir mussten eine weitere Ergänzung schreiben, stellen sie aber in den bisherigen Artikel: Es geht um das Hashtag #allesdichtmachen und das Statement von über 50 Künstler*innen zur Corona-Politik der Bundesregierung in Form vieler Videos auf Youtube, darunter viele, die ich persönlich sehr schätze. Wir haben uns noch kein genaues Bild machen können, ich bin im Moment noch nicht schlüssig, wie damit umgehen bzw. welche Position beziehen, zumal die Statements offenbar sehr unterschiedlich in Qualität und Haltung wirken und es viel Beifall für die Aktion von der falschen (rechten) Seite gibt. In einem Meedia-Newsletter von heute Morgen ist aber ein Leitfaden durch das Meinungsdickicht zu erkennen und er enthält Links dazu, wo man sich weiter schlaumachen kann. #Allesdichtmachen – umstrittene Kunst-Aktion von Schauspielern zur Corona-Politik | MEEDIA

Wegen der Bundesnotbremse haben Länder und auch Kommunen abweichende Verfahren beenden müssen, aber vielleicht ist die Pandemie wirklich kein Experimentierfeldversuchsthema, vor allem nicht, wenn die Neuinfektionszahlen weiter sehr hoch sind und die Inzidenz nicht zurückgeht. Klar, die Inzidenz ist nicht das alleinige Kriterium, aber alle anderen sind nach unserer Ansicht nachrangig: Ist die Inzidenz an einem bestimmten Ort zu hoch, müssen die Kontaktmöglichkeiten eingeschränkt werden.

Gemäß dieser Übersicht sollten wir uns nun alle verhalten und wir bitten herzlich, halten Sie sich daran! Die absolute Kontrolle gibt es entgegen Gerüchten, die von jenen verbreitet werden, die meinen, wir leben in einer Corona-Diktatur, nicht, sondern es wird weiterhin notwendig sein, die Vernunft walten zu lassen. Anders als gestern wieder in Berlin. Wir verstehen schon, dass wir in der aufregendsten Stadt Deutschlands leben, aber irgendwann muss es doch mal gut sein und die Pandemie sollte ernst genommen werden.

Außerdem ist ein Ende der Pandemie tatsächlich abzusehen. Nicht für heute oder morgen, aber in einigen Monaten und wenn nicht neue Mutationen die Lage wieder entscheidend verändern. Dazu leider unten aus aktuellem Anlass mehr, wir haben den Artikel ergänzt, obwohl wir den Entwurf erst am gestrigen späten Abend erstellt haben. Denn das Impfen geht nun schneller voran und wir hoffen, das gegenwärtige Tempo kann wenigstens gehalten, vielleicht noch ausgebaut werden. Richtig gut wird Deutschlands Kampagne nicht mehr abschneiden, die Chance ist vertan, aber vielleicht kommt man wenigstens im EU-Mittelfeld heraus. Gerade vorhin haben wir gelesen, dass das Impfen mittlerweile das Smalltalk-Thema Nr. 1 ist. Ist es das? Ist ein so wichtiges Thema, von dem wir außerdem fast alle selbst betroffen sind, „Smalltalk“? Ist es Smalltalk, wenn ich für eine Minute aus dem „wir“ heraustrete und bekunde, dass ich froh bin, dass ich am Montag die erste Dosis bekommen habe und Ende Mai erst einmal durch sein sollte, wenn alles glatt geht – nachdem aufgrund der Tatsache, dass einer der zugelassenen Impfstoffe für meine Altersgruppe (vorerst, einige Bundesländer gehen schon wieder in die andere Richtung) nicht mehr verwendet werden darf, mein erster Termin zunächst verschoben wurde?

Berlin ist in Deutschland bei den Erstimpfungen mittlerweile eher ein Nachzügler-Bundesland, dafür relativ gut (Rang 2) bei den Zweitimpfungen, Stand 21.04.2021. Für Menschen, die sehnlichst auf die erste Spritze warten, ist das nervig, aber man sollte davon ausgehen können, dass der zweite Termin nicht außerhalb des von der ständigen Impfkommission empfohlenen Zeitraums für einen zweiten Termin bei Anwendung des betr. Impfstoffs zu liegen kommt.

So steht es aktuell um die deutsche Impfkampagne, Fast 22 Prozent haben eine Erstimpfung, fast 7 Prozent der Bevölkerung sind komplett geimpft. Hier noch einmal die Zahlen als Grafik, sodass man sehen kann, dass in der ersten Aprilwoche ein steiler Anstieg zu verzeichnen war und das Tempo seitdem in etwa gehalten werden kann. Seit die Hausärzt*innen mitimpfen dürfen, läuft es eindeutig besser. Diese Graphen wirken auf den ersten Blick, als hätte der Impfstoff bisher rumgelegen, weil man nicht nachkam mit dem Spritzen setzen, das stimmt aber nicht: Seit April wird auch wesentlich mehr angeliefert als zuvor, sodass evtl. im laufenden Monat so viel geimpft werden kann wie im gesamten ersten Quartal. Diese Grafik noch einmal zur Erinnerung daran, wie wirklich gute Kampagnen aussehen.

Wollen wir nun hoffen, dass keine Mutante die Sicherheit wieder über den Haufen schmeißt, die nun auch bei uns in kleinen Schritten wieder Raum greift. Was es bedeutet, wenn zunehmend größere Anteile der Bevölkerung geimpft sind, sieht man am Beispiel der USA, die Daten aus Israel zeigen schon länger in diese Richtung. Es ist schrecklich, dass es auch mit voller Impfung keine absolute Sicherheit gibt, aber das Mögliche zu tun, ist auf jeden Fall besser, als mit wenigen Ausnahmen zu argumentieren.

https://www.statista.com/chart/24658/fully-vaccinated-americans-who-became-infected-with-covid-19/

In Deutschland lag die Zahl der Neuinfektionen gestern wieder bei mehr als 28.000 und es kam zu 306 Todesfällen. An einem Tag der vergangenen Woche gab es den bisherigen absoluten Rekord an Neuinfektionen (ca. 32.500), der auch die ca. 31.500 Neuinfektionen übertraf, die in der zweiten Welle den Gipfelpunkt darstellten (18. Dezember 2020). Weltweit wurde gestern mit 888.000 Neuinfektionen ein neuer absoluter Gipfelpunkt erreicht. Vor allem die beängstigende dritte Welle in Indien sorgt für diese enorm hohen Zahlen. Von dort erreichen uns Meldungen über eine weitere Mutation, die mittlerweile auch in Deutschland nachgewiesen wurde. Ca. 80 Prozent der aktuellen Neuinfektionen in Deutschland betreffen bereits die vor einigen Monaten aus Großbritannien eingeschleppte Variante B.1.1.7, die mit den aktuellen Impfstoffen, ebenso wie die Ausgangsvariante, offenbar wirksam bekämpft werden kann.

Unser Twitter-Profil haben wir jetzt mit einem roten Punkt versehen. Nicht mit dreien, mit fünfen oder mehr und auch nicht vor „Der Wahlberliner“, sondern dahinter, denn so weit sind wir noch nicht, dass Corona unsere gesamte visible Identität dominieren soll, wir haben ja schon seit Längerem den Smiley mit der Maske beigefügt. Aber die Haltung ist Klar: Wenn schon ZeroCovid verbaselt wurde, dann wenigstens mehr Einschränkungen in der Wirtschaft. Auch mehr, als der aktuelle Bundesnotbremsenlockdown vorsieht. Die Zustände in den öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin sind ebenfalls weiterhin untragbar und unverantwortlich. Vor allem die manchmal proppenvollen Busse zeigen sich, vorsichtig ausgedrückt, als Zumutung. Wird sich das irgendwann noch bessern? Man kann es auch aussitzen und in der Zeit viele weitere Ansteckungen in Kauf nehmen, die nicht notwendig wären. So, wie es eben spätestens seit Herbst 2020, seit dem Einsetzen der zweiten Welle, generell läuft: schlecht, verpeilt, chaotisch.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s