Odenwald-Krimiwettbewerb 2018; Platz – oder Sieg?

2018-06-24 Leswelt2018-06-24 In eigener Sache

Lesewelt 1 / in eigener Sache 2

Auf der Webseite steht es schon seit mehreren Wochen Schwarz auf Weiß und in Grün gerahmt: Dass Anja Labussek und Thomas Hocke mit ihrem Beitrag „Mein Schatz“ es in die Wettbewerbs-Anthologie geschafft haben – und zu den drei Preisträgern gehören.

***

Heute ging das offizielle Schreiben vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises ein und hat die Auswahl bestätigt. So lange wollten wir mit einer Verkündung doch warten. Wir sind aber noch früh genug dran, um unsere Leser_innen zu bitten, dass sie uns die Daumen drücken für die Endrunde!

Nach dem unerwarteten Erfolg bei unserer ersten gemeinsamen Einreichung, dem Tatort Eifel  (Wettbewerb Bereich Kurzgeschichten) im letzten Jahr, als wir uns ebenfalls in der Anthologie platzieren konnten, zu den sechs Nominierten für den Preis gehörten und in der Endrunde knapp gescheitert sind, haben wir dieses Mal einen Platz auf dem Treppchen bereits sicher.

Auch dieses Mal hatten wir nicht mit einem solchen Erfolg gerechnet, obwohl die gemeinsame Arbeit an „Mein Schatz!“ uns … äh … einen Mordsspaß bereitet hat. Einfach war’s allerdings nicht. Mit einem ersten, im Januar verfassten Text war waren wir nicht zufrieden, weil wir den Verdacht hatten, dass er die Anforderungen der Ausschreibung nur knapp, falls überhaupt, erfüllt und überlegten, ob wir gar nicht einreichen, da kam uns kurz vor Einsendeschluss eine neue Idee – „Mein Schatz!“.

Es wird nicht immer so laufen können, aber der neue Erfolg motiviert uns riesig und wir bitten noch einmal ums Daumen drücken: Dafür, dass wir für diese Ausschreibung einen Text hinbekommen, die am 07.07. Einsendeschluss hat. Bisher steht nicht eine Zeile, aber das hat bei uns Tradition, siehe oben – wir brauchen wohl den Druck des nahen Abgabetermins, damit wir unsere zunächst meist etwas kopflastige Herangehensweise ein wenig einschränken und endlich losschreiben können.

Wir berichten wieder nach der Endausscheidung und möglicherweise wird „Mein Schatz!“ sich auch im laufenden Projekt unserer Schreibgruppe Wortwechsel 15, einer Krimi-Anthologie mit dem Arbeitsnmen „Crime 19“ einfinden.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

- Sascha Iwanows Welt -

Wir können die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit studiert haben, die in einer Klassengesellschaft vorhandenen Gesetzmäßigkeiten kennen und unser Handeln darauf ausrichten. Um die Zukunft gestalten zu können, muss man also die Vergangenheit und die Gegenwart kennen!

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

„Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone. As with heroin, the antidote to film is more film.“

SPD erneuern

Unfrisierte Gedanken zur Wiedergewinnung von Relevanz

Ein Parteibuch

Noch ein Parteibuch

Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Wortwechsel 15

Das Schreibblog von Anja, Armena, Elke und Thomas

%d Bloggern gefällt das: