Mieten, Renten, NATO-Rüstungsanteile

EBaM 1-3 

Heute startet nach „Essay“ eine weitere Beitragskategorie des Wahlberliners – die sozusagen die „Opposite Side“ repräsentiert. Die besonders freie und vergleichsweise lange Form des Essays bei den Empfehlungen dadurch gegengespiegelt, dass wir nur verweisen und allenfalls in wenigen Sätzen  kommentieren. Ein paar Worte mehr zu den Empfehlungen auf der Seite „What’s up, Wahlberliner?“  

1.) Politik / Soziales: Mieten

Bundesinnenministerium blockiert Entwurf für eine Verschärfung der Mietpreisbremse (AMV / Handelsblatt, 03.07.2018)

Wer ist derzeit Bundesinnenminister? Der schon wieder! Und dann erst diese trickreichen  Mietrechtsexperten von der CDU,

2.) Politik / Soziales: Renten 

Dutzende Pensionskassen haben große Probleme (Tagesspiegel, 12.07.2018)

Über die Auswirkungen des berüchtigten Dreisäulen-Modells im Zeitalter der Niedrigzinspolitik, die von der EZB initiiert und von der Bundesregierung unterstützt wird. Nicht nur die hier beschriebenen privaten Rentenkassen, sondern beispielsweise auch Lebensversicherer müssen Leistungen kürzen. Das Vertrauen der Einzahler_innen sinkt, die Mieten und Immobilienkaufpreise schwellen unaufhaltsam an, aber wegen der nach wie vor wirtschaftlich wackeligen Situation in vielen EU-Ländern kann die EZB weiterhin den Leitzins nicht anheben.

3.) Politik / Außenpolitik: Rüstungsausgabenverhältnisse in der NATO

 Lasteinteilung in der NATO (IMI 12.07.2018)

Die Informationsstelle für Militarisierung e. V., die wir heute aufgrund eines Hinweises der Nachdenkseiten erstmalig auswerten, gibt einen Überblick über die Entwicklung der Relation zwischen den europäischen und den US-Rüstungsausgaben, die nicht immer eine so große Diskrepanz aufwies wie heute. Dass die Europäer mittlerweile, gemessen an ihrem BIP, nur noch halb so viel fürs (konventionelle) Militär ausgeben wie die USA, liegt vor allem am „Kampf gegen den Terror“ der USA ab 2001, der Billionen von Dollars verschlang, insbesondere für die Kriege im Irak und in Afghanistan.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

„Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone. As with heroin, the antidote to film is more film.“

SPD erneuern

Unfrisierte Gedanken zur Wiedergewinnung von Relevanz

Ein Parteibuch

Noch ein Parteibuch

Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Wortwechsel 15

Das Schreibblog von Anja, Armena, Elke und Thomas

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

%d Bloggern gefällt das: