„Die Hoffnung zurückgeben“ ab heute 14 Uhr – Sahra #Wagenknecht und die Bewegung #Aufstehen

2018-06-24 Medienspiegel„Die Hoffnung zurückgeben, dass sich die Politik verändern lässt“ – Sahra Wagenknecht und die Bewegung #Aufstehen (NDS)

Medienspiegel 37

Aus Anlass der nun erfolgten Festlegung des Namens der Sammlungsbewegung, die von Sahra Wagenknecht ins Leben gerufen wurde (#Aufstehen) und des morgigen offiziellen Startes der Wepräsenz, hat Sahra Wagenknecht den Nachdenkseiten ein Interview gegeben. 

Der Inhalt in Kürze und stellenweise und einige kurze Anmerkungen.

  • Der Name der Bewegung erläutert sich fast von selbst: „Aufstehen für ein gerechtes und friedliches Land“.
  • „Aufstehen“ soll keine Partei sein, Mitglieder bestehender Parteien sollen nicht in Gewissensnöte kommen, ob sie nun wechseln. Das heißt auch, „Aufstehen“ wird nicht im parlamentarischen System wählbar sein.
  • Es gibt aktuell 40 prominente Gründungsmitglieder, die am 4. September bekannt gegeben werden.
    • Anmerkung: Die eine oder andere Person aus der Führungsetage von DIE LINKE, die ich bei der Bewegung erwartet hatte, habe ich bereits mit werbender Tendenz in den sozialen Netzwerken gesichtet.
  • Es wird (selbstredend) arbeitsfähige Strukturen geben, aber auch Möglichkeiten zum Mitmachen. Ob damit basisdemokrtische Elemente gemeint sind, kann ich nicht herauslesen.
    • Auf die Programmatik bin ich sehr gespannt – vor allem auf Unterschiede zu den aktuellen Papieren der LINKEn. Ich vermute, dass das Thesenpapier einiger Wagenknecht nahestehender Politiker_innen der LINKEn zur Migrationspolitik Niederschlag finden wird, in anderen Punkten erwarte ich keine sehr starken Abweichungen von dem, was DIE LINKE, der Wagenknecht ja weiter angehören wird, erarbeitet hat.

Hier zu unserem gestrigen Beitrag und zur Webseite von „Aufstehen“.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Gentrification Blog

Nachrichten zur Stärkung von Stadtteilmobilisierungen und Mieter/innenkämpfen

- Sascha Iwanows Welt -

Wir können die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit studiert haben, die in einer Klassengesellschaft vorhandenen Gesetzmäßigkeiten kennen und unser Handeln darauf ausrichten. Um die Zukunft gestalten zu können, muss man also die Vergangenheit und die Gegenwart kennen!

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

„Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone. As with heroin, the antidote to film is more film.“

SPD erneuern

Unfrisierte Gedanken zur Wiedergewinnung von Relevanz

Ein Parteibuch

Noch ein Parteibuch

Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

%d Bloggern gefällt das: