Umfrage #Landtagswahl #Hessen – Aus für Schwarz-Grün zu erwarten / #CDU #Grüne #SPD #FDP #DIELINKE #AfD #Hessenwahl2018 #SchwarzGrün #GroKo

Umfrage & Ergebnis 20

Nicht nur in Bayern, auch in Hessen wird im Oktober gewählt (Termin 28.10.2018). Nun hat Civey eine Umfrage gestartet, deren Ergebnisse, Stand 02.09.2018, 12:20, wir hier wiedergeben.

In der rechten Tabellenspalte und im nachfolgenden Text in Klammern die Ergebnisse der Landtagswahl 2013.

30,7% CDU 38,3%
23,3% SPD 30,7%
13,8% BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN 11,1%
7,4% FDP 5,0%
8,0% DIE LINKE 5,2%
12,8% AFD 4,1%
4,0% Eine andere Partei 5,4%

Bekanntlich wird Hessen derzeit von einer schwarz-grünen Koalition regiert. Obwohl die Grünen gemäß ihrem allgemeinen Trend zulegen werden auf 13,8 Prozent (11,1), wird es wohl nicht mehr zur Fortsetzung dieses Bündnisses reichen. Vielleicht unter Beifügung der FDP, derzeit 7,4 Prozent (5,0) für eine Jamaika-Koalition. Oder für eine Regierung der Wahlverlierer, wie auf Bundesebene, als Große Koalition kann man dies im Grunde nicht mehr bezeichnen.

Wenn sich nichts Wesentliches ändert, wird die Hessenwahl für die CDU und die SPD eine derbe Schlappe werden. Sie verlieren 20 bzw. 25 Prozent ihrer bisherigen Wähler und fallen von 38,3 auf 30,7 bzw. von 30,7 auf 23,3 Prozent.

Nach einer guten Bewertung der Regierungsarbeit von Volker Bouffier sieht das nicht aus – und auch nicht danach, dass nun ein Nahles-Ruck durch die SPD geht.

Auch für Rot-Rot-Grün bestünde derzeit mit 45,1 Prozent keine Mehrheit. Eine solche war allerdings auch 2013 (damals 47 Prozent) nicht vorhanden. Das bürgerliche Lager schrumpft, das linke / linksliberale Lager konnte sich auch nicht gerade verbessern, weil – AfD. Ein Sprung von 4,1 Prozent in 2013 auf jetzt 12,8 Prozent dürfte sowohl bei der CDU als auch bei der SPD die Hauptursache für deren zu erwartende Verluste sein. Ostverhältnisse herrschen damit freilich noch nicht, CDU und AfD kommen zusammen auf 43,5 Prozent.

Bravourös ist unter gegenwärtigen Umständen die Steigerung der LINKEn von 5,2 auf 8 Prozent, doch was nützt es, wenn die SPD gleichzeitig 7 oder 8 Prozent verliert? Die Tendenz, dass links in Deutschland immer weniger Zuspruch findet, wird durch die aktuelle Hessen-Umfrage nicht einmal gestoppt, geschweige denn gedreht.

Einen starken Rechtstrend gibt es in Hessen allerdings nicht: Die Wählerwanderung wird wohl nicht so einsträngig verlaufen, siehe oben, aber die AfD gewinnt lediglich das, was die CDU verliert, und die CDU in Hessen ist ja nicht der am weitesten links stehende aller CDU-Landesverbände.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

„Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone. As with heroin, the antidote to film is more film.“

SPD erneuern

Unfrisierte Gedanken zur Wiedergewinnung von Relevanz

Ein Parteibuch

Noch ein Parteibuch

Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Wortwechsel 15

Das Schreibblog von Anja, Armena, Elke und Thomas

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

%d Bloggern gefällt das: