Der doppelte Lott – Tatort 615 / Vorschau 18.09.2018 BR 20:15 Uhr

Der doppelte Lott & Ei der Daus!

Es gibt tatsächlich einen älteren Thiel-Boerne-Tatort, den wir noch nicht rezensiert haben. Jedenfalls war zu ihm keine Rezension zu finden. Wenn wir ihn anschauen, werden wir sehen, ob wir ein Problem mit dem Archiv haben. Mit der Erinnerung auf jeden Fall, denn auch nach der Handlungsbeschreibung war mir nicht klar, ob ich den Film schon gesehen habe. Wie auch immer, daher nun die schnelle Vorschau und dann schnell rüber gerannt und BR 20:15 einprogrammiert. Joe Bausch aus Köln ist dieses Mal auch dabei, schau an.

Hier der Trailer der ARD und im Anschluss Handlung, Stab, Besetzung

 

Handlung

Münster steckt mitten im Wahlkampf als ein Mord geschieht. Doch der tote Mann am Boden ist nicht der, für den man ihn halten könnte. Unweit einer Demonstration gegen den rechtsextremen Bürgermeister-Kandidaten Frieder Lott wurde dessen Doppelgänger hinterrücks erstochen.

Als „Der wahre Lott“ war der Kabarettist Joachim Montell stadtbekannt – und tatsächlich sah er Lott zum Verwechseln ähnlich. Galt der Mordanschlag ihm oder dem für seine kernigen Sprüche bejubelten und angefeindeten Populisten?

Kommissar Frank Thiel ermittelt in alle Richtungen. Er heftet sich an die Fersen von Lott und befragt Montells Lebensgefährten, den Chanson-Sänger Tom Linden. Zu seinem großen Bedauern kann der Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne nicht direkt in die Ermittlungsarbeiten eingreifen: Er muss sich in eigener Sache gegen den Vorwurf verteidigen, unter Einfluss von Kräuterschnaps einen Autounfall verursacht zu haben. Doch wozu gibt es Handys? Boernes Anrufe verfolgen Thiel auf Schritt und Tritt. Auch der Kommissar ist abgelenkt. Ihn bringt Larissa, eine Studentin aus Kiew auf ganz andere Gedanken.

Besetzung und Stab

Frank Thiel – Axel Prahl
Professor Karl-Friedrich Boerne- Jan Josef Liefers
Herbert Thiel- Claus D. Clausnitzer
Dr. Joseph Roth- Joe Bausch
Frieder Lott- Alexander Held
Tom Linden- Tim Fischer
Gennadi- Rezzo Tschchikwischwili
Staatsanwalt Jansen- Wilfried Hochholdinger
Larissa- Chulpan Khamatova
Nadeshda Krusenstern – Friederike Kempter
Silke Haller (alias „Alberich“)- Christine Urspruch
Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
u.a.

Stab
Drehbuch – Jan Hinter, Stefan Cantz
Regie – Manfred Stelzer
Kamera – Egon Werdin
Musik – Lutz Kerschowski, Danny Dziuk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Buntsterben

Tagebuch einer Depression, Willkommen im Nachtleben.

Voyager Verlag

Literatur über Astronomie und Reisen

Der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit

endlich: ehrliche und seriöse Nachrichten

HashtagBuch

Ehrliche Buchrezensionen

Gentrification Blog

Nachrichten zur Stärkung von Stadtteilmobilisierungen und Mieter/innenkämpfen

Sascha Iwanows Welt - die Welt wie ich sie sehe

„Wir können die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit studiert haben, die in einer Klassengesellschaft vorhandenen Gesetzmäßigkeiten kennen, den Klassenkampf ehrlich führen und unser Handeln darauf ausrichten. Um die Zukunft gestalten zu können, muss man also die Vergangenheit und die Gegenwart kennen!“

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

DU PHAM

Unternehmensanwältin & Jalousinen-Co-Workerin

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

%d Bloggern gefällt das: