„Politico“ veröffentlicht Plädoyer für Wiedereinführung der Sklaverei (Norbert Häring)

Medienspiegel 86

Bereits im Februar 2018 erschien dieser Beitrag auf dem Blog von Norbert Häring, der sich auf einen Artikel im US-Magazin Politico bezieht – aber heute erst hat ihn die LINKE ZEITUNG aufgegriffen, dadurch kam er in in meinem WordPress-Reader, während ich den Blog von Häring erst seit etwa einem Monat via Twitter abonniert habe.

„Was, wenn Sie Ihren eigenen Immigranten haben könnten? Ja, wirklich: eine neue Art Visa würde normale Amerikaner, statt Unternehmen, die Vorteile von Einwanderung genießen lassen.“

So lautet der Titel des Politico-Beitrages in der deutschen Übersetzung. Norbert Häring betreibt seinen eigenen Blog „Geld und mehr“ und ist nicht nur auf diesem Sektor einer der führenden Journalisten in Deutschland, sondern vor allem ein Unikum beim Handelsblatt, das sich erstaunlicherweise die Mitarbeit eines kritischen Geistes wie Häring leistet oder gönnt.

Was er hier referiert ist nichts anderes als Neoliberalismus wieder ein Stück weiter gedacht, also in der Entwicklung der Zivilisationen rückwärts. Es kommt zwar nicht von ungefähr, dass in den hochgradig rassistischen USA eine solche Idee aufgekommen ist, aber in vielen anderen Ländern sind die grundsätzlichen Arbeitsverhältnisse schon ähnlich schlimm wie das, was hier beschrieben wird, nämlich, dass etablierte, aber den unteren Schichten angehörende Amerikaner sich upgraden können, indem sie sich einen persönlichen Immigranten ins Land kommen lassen und ihn für sich selbst oder für andere arbeiten lassen und dabei eine Vermittlungsgebühr einnehmen. Das kann natürlich nur funktionieren, wenn Mindestlohn, der in den USA nach Bundesstaat unterschiedlch geregelt ist, unterschritten wird.

Im Blog selbst steht es auch, aber hier doch als Hinweis: „Politico“ ist ein einflussreiches US-Magazin, das mittlerweile eine deutsche Ausgabe hat – und der deutsche Partner ist der Axel Springer Verlag.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Gentrification Blog

Nachrichten zur Stärkung von Stadtteilmobilisierungen und Mieter/innenkämpfen

- Sascha Iwanows Welt -

Wir können die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit studiert haben, die in einer Klassengesellschaft vorhandenen Gesetzmäßigkeiten kennen und unser Handeln darauf ausrichten. Um die Zukunft gestalten zu können, muss man also die Vergangenheit und die Gegenwart kennen!

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

„Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone. As with heroin, the antidote to film is more film.“

SPD erneuern

Unfrisierte Gedanken zur Wiedergewinnung von Relevanz

Ein Parteibuch

Noch ein Parteibuch

Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

%d Bloggern gefällt das: