Tschill Out – Tatort 1116 #Crimetime Vorschau 05.01.2019 DAS ERSTE 20:15 Uhr #Hamburg #Tschiller #Gümer #NDR #Chill #Out

Crimetime Vorschau - Titelfoto © NDR, Christine Schröder

Der sechste Tschiller – chilliger?

Wir werden die Ankündigung heute vor allem aus Zeitgründen kurz machen – und weil sie erst wenige Minuten vor der Ausstrahlung des Films online gestellt werden wird. Es ist aber auch kein Geheimnis, dass wir keine Fans von Till Schweigers Kommissarfigur sind. Chronistenpflicht ist jedoch Chronistenpflicht und eine Vorankündigung gibt es von uns für Premieren ja immer.

„Da, wo die Nordsee mit der Elbe zusammentrifft, wartet der „Hau-drauf-Kommissar“ Tschiller (Til Schweiger) sein anberaumtes Disziplinarverfahren ab. Auf der ruhigen Insel Neuwerk, zu der nur eine Fähre am Tag fährt, hilft der Hamburger Ermittler nun bei der Erziehung schwer umgänglicher Jugendlicher.

Von den einen befürchtet, von anderen heiß ersehnt: Til Schweiger schlüpft zum sechsten Mal in die Rolle von Niklas „Nick“ Tschiller, mit dabei ist sein Partner Fahri Yardim als LKA-Kommissar Yalcin Gümer. Der NDR-Tatort „Tschill Out“ soll neue Töne anschlagen: Weg vom Actionkrimi, hin zu realitätsnahen Untersuchungsmethoden. Also ganz ohne Bazooka“, schreibt die Redaktion von Tatort Fans. Die Bewertungen sind eher verhalten.

Weitere Vorab-Rezensionen haben wir uns dieses Mal nicht angeschaut, um uns mit dem Überraschungseffekt zu motivieren. Damit es nicht, wie bei „Tschiller – off Duty“ wieder Monate dauert, bis wir uns den Film anschauen.  

Handlung

Während Nick Tschiller auf Neuwerk auf sein Disziplinarverfahren wartet und einer ehemaligen Lehrerin von Lenny, Patti Schmidt, bei der Betreuung von schwererziehbaren Jugendlichen hilft, ermitteln Yalcin Gümer und die neue LKA-Kollegin Robin Pien in einem Fall von Drogenhandel im Darknet.

Die Brüder Nix werden diskret verhaftet und in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Auf dem Weg zum Safehouse kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, in dessen Folge auch Nick Tschiller wieder mitten im Geschehen ist. 

Musik, Besetzung und Stab 

Benny Balzer – „So’n Tag“
Benjamin-Lennie Heinz Münchow – „Nix als Liebe“
Oliver Melville-Smith, Jem Godfrey – “NDR 2 Traffic” 

Kommissar Niklas „Nick“ Tschiller – Til Schweiger
Kommissar Yalcin Gümer – Fahri Yardim
Chef Holger Petretti – Tim Wilde
Gümers Kollegin Robin Pien – Zoe Moore
Lehrerin Patti Schmidt, Kollegin von Tschiller – Laura Tonke
Sänger Tom Nix – Ben Münchow
sein Bruder Eddie Nix – Andreas Helgi Schmid
Jugendliche Bonnie – Mascha Paul
Jugendliche Elpida – Safinaz Sattar
Jugendlicher Constantin, Spitzname „Nietzsche“ – Simon Frühwirth
Bauer Holthusen – Peer Martiny
Lenny Tschiller, Nicks Tochter – Luna Schweiger
Internet-Fachmann Böhner – Udo Thies
Justizvollzugsbeamter im Verhör – Christoph Bernhard
Justizvollzugsbeamtin, Empfang JVA – Paula Paul
Manfred – Christian Beermann
u.a. 

Drehbuch – Eoin Moore, Anika Wangard
Regie – Eoin Moore
Kamera – Michael McDonough
Szenenbild – Uwe Berthold
Schnitt – Claudia Trost
Kostümbild – Anette Schröder
Musik – Wolfgang Glum, Warner Poland und Kai Uwe Kohlschmidt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s