Deutschstunde (D 2019) | Filmstarts | #Filmfest 116

Filmfest 116 B

So verfilmt man einen Klassiker!

Das findet zumindest die Redaktion von „Filmstarts.de“. Das Portal konsultieren wir regelmäßig, wenn es darum geht, Vorschauen für die neuen Crimetime-Produktionen (Tatort und Polizeiruf 110) zu schreiben. Die Redaktionsmitglieder äußern sich oft kritischer als viele andere Rezensenten – und glänzen in ihren Beiträgen mit vielen Bezügen zu weiteren Filmen.

Den Roman „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz besitze ich als Softcover, habe die letztjährige Verfilmung aber noch nicht gesehen und kann daher zur Umsetzung keine Angaben machen.

Da „Deutschstunde“ zu den am meisten beachteten inländischen Produktionen des Jahres 2019 zählt, wollte ich jedoch innerhalb des Filmfests wenigstens eine Rezensionsempfehlung aussprechen.

Bereits im Jahr 1971, drei Jahre nach dem Erscheinen des u. a. von Marcel Reich-Ranicki hochgeschätzten Buches, inszenierte Peter Beauvais eine zweiteilige Fernsehadaption.

Hier zur Kritik von „Filmstarts“.

Wertung von „Filmstarts“: 4/5
IMDb: 7/10

Regie Christian Schwochow
Drehbuch Heide Schwochow
Produktion Ulf Israel
Musik Lorenz Dangel
Kamera Frank Lamm
Schnitt Jens Klüber
Besetzung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s