09.10.2020: Ein Jahr Anschlag von Halle – bitte alle um 14 Uhr zur Gedenkdemo in Berlin, Südstern + „Was Berliner Juden über den Terror denken“ (Berliner Tagesspiegel) #Halle #h0910 #b0910 #noAfD #fckNazis #Antisemitismus #Rassismus #Gedenkdemo

Liebe Leser*innen,

ganz Berlin ist in Aufregung wegen der Räumung des Hausprojekts Liebigstraße 34, es geht mir ebenso. Aber lasst uns heute auch an den Anschlag von Halle vor einem Jahr denken und wer kann, kommt bitte um 14 Uhr zum Südstern und macht mit bei der Gedenkdemo!

Der Tagesspiegel hatte in einem Beitrag zum Anschlag von Halle, der am 09.10.2019 stattfand, zwei junge Juden zu Wort kommen lassen, die in Berlin leben. Auf diesen wichtigen Artikel, der die Ansichten von Betroffenen antisemitischer und rassistischer Gewalt wiedergibt, möchte ich verweisen, ohne zu kommentieren. Ich möchte nicht weitere von den zu Recht von den Interviewten beklagten Worthülsen produzieren.* Vor einem Jahr beließ ich es bei der Teilnahme an der damaligen Solidaritätskundgebung für die Opfer und alle, die antisemitischer und rassistischer Gewalt ausgesetzt sind, die mir auch wegen Igor Levits berührendem Auftritt unvergesslich bleiben wird.

Der Anschlag in Halle (Saale) am 9. Oktober 2019 war der Versuch eines Massenmordes an Juden an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag. Der Rechtsextremist Stephan Balliet (abgekürzt B.) versuchte, in die Synagoge im Paulusviertel einzudringen, um dort versammelte Personen zu töten. Nachdem ihm dies auch mit Waffengewalt nicht gelungen war, erschoss er vor dem Gebäude eine Passantin und kurz darauf den Gast eines Döner-Imbisses. Auf seiner Flucht verletzte er zwei Personen durch Schüsse und wurde schließlich von zwei Streifenbeamten festgenommen. Datum, Ziel und die antisemitischen Motive der Tat hatte er zuvor im Internet bekanntgegeben. Die Tat übertrug er per Helmkamera als Live-Streaming.

B. war geständig und wurde am 16. April 2020 wegen zweier Morde und 68 versuchter Morde angeklagt. Seit dem 21. Juli 2020 führt das Oberlandesgericht Naumburg den Strafprozess gegen ihn am Landgericht Magdeburg durch.

(Wikipedia, dort zu weiteren Fakten)

*Vielmals sorry dafür, dass im Titel, wie er in den sozialen Netzwerken zu sehen ist, noch „Kommentar“ steht.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s