„Schluss mit der Toleranz gegenüber radikalen Corona-Skeptikern“ | #Timeline | Tagesspiegel | #Corona #Querdenker #Covid19 #Polizei

Timeline 2020-10-29 | Corona | Querdenker

Unsere Timeline, in diesem Fall zum Thema Corona, bestücken wir heute mit dem Hinweis auf einen Artikel des Berliner Tagesspiegels vom 29.10.2020, der sich mit den anhaltenden Querdenker-Demos in Berlin und anderswo beschäftigt. Diesem liberalkonservativen Medium ist die Szene erkennbar nicht geheuer und deshalb weist es sogar darauf hin, dass die Polizei sich bei Querdenker-Demos viel dezenter verhält, als wenn sie das Kapital in sozialen Kämpfen gegen Verdrängung zu schützen hat.

Schluss mit der Toleranz gegenüber radikalen Corona-Skeptikern. Eine sich stetig radikalisierende Bewegung an Realitätsverweigern trifft auf eine überforderte bis unwillige Polizei. Ein Kommentar von Julius Geiler.

Julius Geiler zählt zu den Tagesspiegel-Journalist*innen, die regelmäßig vor Ort sind, um direkt von Ereignissen zu berichten.

Wir sind das Problem immer noch nicht los. Besser: Wir sind beide Probleme noch nicht los, die mit den Realitätsverweigerern und das mit der prekären Realität. Aber zu heute gibt es einen Unterschied, wenn es um die Zeit Ende Oktober 2020 geht: Mittlerweile hat sich das Staatsversagen in Deutschland richtiggehend festgefressen, wenn es um die Pandemiebewältigung geht. Ende Oktober 2020 war dafür ein entscheidender Moment der Weichenstellung. Die Querdenker haben mit ihren Aufläufen nicht nur das Pandemiegeschehen angeheizt, sondern den Staat nach unserer Ansicht tatsächlich mit in die Defensive getrieben. Nur schwache Politiker*innen lassen so etwas mit sich machen, deswegen glauben wir weiterhin, dass es vor allem darum ging, die Wirtschaftsbetriebe offenzuhalten, zaghaft wurden zu der Zeit erst Stufenpläne für neue Lockdownzeiten entwickelt, in Berlin regierte die sogenannte Corona-Ampel, nicht mehr Rot-Rot-Grün. Kurz nach dem im Artikel erwähnten Geschehen vom 29.10.2020 haben wir uns für einen Generallockdown ausgesprochen, der kurz, aber eben konsequent hätte sein müssen. Wenige Politiker und viele Fachleute hatten das bereits zuvor getan. Exakt zwei Monate zuvor hingegen fand der Sturm auf den Reichstag seitens der Querdenker im Verein mit den Rechten statt. Erinnern Sie sich? Hier haben wir berichtet.

Falls die Gerechtigkeit existiert, hatte sie spätestens am 29. August 2020 beschlossen, dass Deutschland bei der nächsten Welle nicht mehr so günstig davonkommen wird wie im Frühjahr 2020.

Die Schlagzeile vom 29.10.2020 passt immer noch exakt auf das, was sich zum Beispiel am Osterwochenende abgespielt hat. Wenn die Gerechtigkeit existiert und konsequent ist, wird die dritte Welle, auf der wir gerade reiten, sehr hoch steigen.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s