Vertigo – aus dem Reich der Toten (Vertigo, USA 1958) #Filmfest 444 #Top250

Filmfest 444 – Concept IMDb Top 250 of All Time (54)

Knapp geraten, die Rezension zu diesem herausragenden Film, oder? Sie war schon in einigen Vorläuferversionen von „Das internationale Filmverzeichnis Nr. 8“ aus dem Jahr 1989. Diese Verzeichnisse erschienen damals in relativ schneller Abfolge un die Rezensionen wurden tendenziell länger. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert, obwohl es selbstverständlich Grenzen gibt. Alle Rezensionen mit deutlich über 3.000 Wörtern kennzeichnen wir als „Die große Rezension“; eine solche wird auch zu „Vertigo“ kommen. Einstweilen begnügen wir uns mit dieser Miniatur und mit einigen Zusatzinformationen, die wir gesammelt haben.

Hintergund & Infos zu Vertigo – Aus dem Reich der Toten (1)
Für die Kamera-Arbeit etablierte Alfred Hitchcock in Vertigo eine Technik, welche das Schwindelgefühl bei Höhenangst simulieren soll. Dabei wird gleichzeitig mit der Kamera zurückgefahren und auf das Objekt herangezoomt. Dadurch bleibt das Objekt zwar scheinbar unverändert, doch verschiebt sich die gesamte Perspektive des Hintergrunds, als ob dieser seine Position verändert. Dieser Effekt, der den natürlichen Sehgewohnheiten widerspricht, erweckt im Zuschauer den Eindruck, den Boden unter unter den Füßen zu verlieren, da die widersprüchlichen Informationen des Stillstands und der schnellen (Fall-)Bewegung in einem Bild vereint sind. Diese Technik wird nach ihrer erstmaligen Nutzung Vertigo-Effekt genannt.

Vertigo – Aus dem Reich der Toten (früher: Aus dem Reich der Toten, Originaltitel: Vertigo, dt. „Schwindelgefühl“) ist ein US-amerikanischer Psychothriller von Alfred Hitchcock aus dem Jahr 1958 mit James Stewart und Kim Novak in den Hauptrollen. Das Drehbuch basiert auf dem Roman D’entre les morts (1954) von Pierre Boileau und Thomas Narcejac.

Der Film, der bei seiner Uraufführung von Kritik und Publikum eher mit Zurückhaltung aufgenommen wurde, zählt heute zu den wichtigsten Arbeiten des Regisseurs. In der von der britischen Zeitschrift Sight & Sound alle zehn Jahre durchgeführten Kritikerumfrage nach den „besten Filmen aller Zeiten“ wurde der Film 2012 von mehr als 800 Filmkritikern zum Spitzenreiter der Bestenliste gekürt.

Der pensionierte Polizist John „Scottie“ Ferguson verliebt sich in eine selbstmordgefährdete Frau, kann jedoch aufgrund seiner Höhenangst ihren Tod nicht verhindern. Als er später einer jungen Frau begegnet, die der Toten bis aufs Haar gleicht, versucht er, diese zum Ebenbild seiner verstorbenen Liebe umzuformen.

Der Punkt ist, dass die beiden Frauen einander eben nicht bis aufs Haar gleichen. Der stehende Begriff „bis aufs Haar gleichen“ bedeutet „exakt“, also inklusive aller Haare, nicht etwa „abgesehen von den Haaren“. Auch die Art, sich zu kleiden und zu schminken, unterscheidet beide Frauen voneinander. Mit „Vertigo“ bin ich einen bestimmten Weg gegangen, der demjenigen der Filmkritik im Allgemeinen entspricht, obwohl ich ihn 1989 schon mit 9 Punkten bewertet hatte. Mit mehr Kenntnis von Hitchcocks Werk kann ich heute schreiben, er zählt nicht nur zu den besten, sondern ist einer der drei besten. Die anderen sind für mich „Rebecca“ und „Der unsichtbare Dritte“, mit dem Hitchcock nach „Vertigo“ wieder zu den Agentenfilmen zurückkehrte, die er meisterhaft beherrschte und mit diesem Werk zur Vollendung brachte.

© 2021, 1989 Der Wahlberliner, Thomas Hocke

(1) Moviepilot
Kursiv: Wikipedia

Regie Alfred Hitchcock
Drehbuch Samuel A. Taylor
Alec Coppel
Maxwell Anderson (ungenannt)
Produktion Alfred Hitchcock
Herbert Coleman (Associate Producer)
Musik Bernard Herrmann
Kamera Robert Burks
Schnitt George Tomasini
Besetzung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s