Supermarkt nur für Geimpfte und Genesene? | Newsroom, Umfrage | Corona Lage

Newsroom | Corona Lage | 2G-Regel, 3G-Regel, Einzelhandel

Wir kommen aus den Supermarktangelegenheiten nicht heraus und Corona ist mittlerweile nicht mehr das Thema Nummer eins, obwohl wir bei vielen Gelegenheiten mit Schutzmasken herumlaufen müssen, gleich, ob wir zweifach geimpft oder genesen sind oder nicht. Auch die Inzidenz bleibt auf relativ hohem Niveau. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir wieder mehr Gesicht zeigen dürfen, doch wäre die Bedingung dafür, dass wir zu den „2G“ rechnen? Das wäre zwar der Fall, aber es bedeutet nicht zwangsläufig, dass man es von anderen verlangen darf.

Immer am Plus der Zeit, hat Civey eine diesbezügliche Umfrage erstellt, sie lautet:

Würden Sie es befürworten, wenn nur noch Geimpften und Genesenen (2G) der Zutritt zum Einzelhandel erlaubt wäre?

Das klingt sehr rigide, deswegen ist es angebracht, den Erklärungstext beizufügen, den Civey dazu geschrieben hat. Es geht vor allem um eine neue Regelung in Hessen, die zu bundesweiten Diskussionen geführt hat:

Die hessische Landesregierung ermöglicht nun die 2G-Option im gesamten Einzelhandel. Wird die Option gewählt, entfällt die Abstands- und Maskenpflicht. In Deutschland gilt seit August die 3G-Regel, viele Länder setzen für bestimmte Bereiche indes auch auf 2G. So konnten bereits Betreiber im hessischen Kultur-, Gastronomie- und Eventbereich wählen, ob sie nur noch Corona-Geimpfte und -Genesene in ihre Räumlichkeiten lassen.

Theoretisch dürften Supermärkte in Hessen demnach auch Ungeimpften den Zutritt verweigern. Auf der Website der hessischen Staatskanzlei wird Ministerpräsident Volker Bouffier zitiert: „Wir gehen davon aus, dass diese Option eher nur tageweise genutzt wird und Geschäfte des alltäglichen Bedarfs davon keinen Gebrauch machen werden“. Die Maßnahme erfolge als Reaktion auf „Wünsche aus der Branche“.

Derweil gibt es heftige Proteste in Italien, wo die 3G-Regel am Arbeitsplatz eingeführt wurde. Wer nicht geimpft, getestet oder genesen ist, darf seit Freitag nicht mehr zur Arbeit. Bei Nichteinhaltung der Vorschrift folgen strenge Sanktionen. Hierzulande spricht sich SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach im RND für eine bundesweite 3G-Regel am Arbeitsplatz mit „direktem Kundenkontakt“ aus. Am Montag wird die Gesundheits­minister­konferenz darüber beraten.

Es handelt sich also nur um eine Anwendung von 2G in einem begrenzten Bereich. Bisher jedenfalls. Die Frage von Civey geht aber weiter, denn die Formulierung zielt darauf ab, generell Menschen, die „2G“ nicht erfüllen, vom Einkaufen in Supermärkten auszuschließen. Wenn man so will, gibt es eine Text-Text-Schere zwischen Umfrage und Darstellung. Uns war aber schon vor dem Lesen des Begleittextes klar, dass wir nicht dafür sein werden, Nicht-2G-Menschen vom Lebensmitteleinkauf auszuschließen. Das sieht auch die Mehrheit derer so, die bisher abgestimmt haben. Wir haben mit „eher nein“ gestimmt, weil wir uns mehr Ausdifferenzierung gewünscht hätten. So haben sich bisher ca. 11 Prozent verhalten, aber 46 Prozent haben bisher ein klares „Nein“ geäußert. Das zeigt immerhin, dass nicht alle Geimpften und Genesenen diejenigen, die, aus welchem Grund auch immer, noch nicht geimpft sind, abstrafen wollen, indem sie ihnen den Zugang zu elementaren Versorgungseinrichtungen verwehren wollen.

Insofern funktioniert Toleranz noch, selbst unter der Voraussetzung, dass die notorischen Impfgegner als Gefährder für die Gesundheit anderer eingestuft werden. Es zeigt auch, dass im Moment nicht mehr alles so heiß gegessen wie gekocht wird. Allerdings: Etwa 40 Prozent haben mit „ja“ und mit „eher ja“ gestimmt. Rache ist keine Blutwurst einkaufen dürfen oder konsequente Erziehung anderer zur Achtsamkeit? Sie dürfen es sich aussuchen und sich weitere Hintergründe denken. Vermutlich sind beide Motive und vieles dazwischen von Relevanz.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s