#Corona Update 15: Wie das #Omikron in die Welt kam und zum Angriff rüstet | #Frontpage | #Covid19 #Lage | #Omicron

Frontpage | Corona Lage | Die Omicron-Variante naht, während Delta Deutschland noch in Atem hält

Mit dem 15. Update, dem insgesamt 16. Vierte-Welle-Artikel unserer Corona-Berichterstattung beginnen wir eine neu Serie, die Updates bis 14 finden Sie hier. Denn heute beginnt eine neue Epoche im Zeitalter der Pandemie: Die Omicron- oder Omikron-Variante wurde erstmals in Deutschland gesichtet.*

Sie haben unser vermutetes Epsilon also Omikron genannt, ein paar Buchstaben übersprungen. Vermutlich, um dem Virus ein Schnippchen zu schlagen, die Zahl noch möglicher Mutationen betreffend, denn bei Omega ist bekanntlich Schluss.

Die SARS-CoV-2-Variante Omikron (englischOmicron), nach der PANGO-Nomenklatur auch als B.1.1.529 bezeichnet, ist eine Untervariante der Variante B.1.1 des Betacoronavirus SARS-CoV-2.[1] Die Variante wurde am 9. November 2021 erstmals in SüdafrikaBotswana und Hongkong identifiziert und erhielt am 24. November 2021 im Pango-Nomenklatursystem für SARS-CoV-2-Varianten die Bezeichnung B.1.1.529.[2] Sie wurde am 26. November 2021 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als besorgniserregende Variante (englisch: Variant of Concern) eingestuft und nach dem 15. Buchstaben des griechischen Alphabetsbenannt.[3][4] (Wikipedia)

Ende November 2021 lag das Verbreitungsgebiet von Omikron hauptsächlich in Südafrika.[7] Anhand von Genomsequenzierungen wird vermutet, dass es sich in der südafrikanischen Provinz Gauteng ausgebreitet hat. Eine Infektion konnte bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika in Hongkong festgestellt werden,[6] eine weitere bei einem Rückkehrer aus Malawi nach Israel.[11]

Kurz darauf bestätigte Belgien als erstes europäisches Land eine Infektion mit der Variante Omikron bei einem Rückreisenden aus Ägypten.[12]. Auch in Deutschland gibt es einen ersten Verdachtsfall bei einem am 26. November 2021 über Frankfurter Flughafen eingereist Reiserückkehrer aus Südafrika.[13]

Zwischen den oberen und den unteren beiden Absätzen, die wir aus der Wikipedia kopiert haben, liegt ein ganzer Horrorladen, dessen Auslage sich so zusammenfassen lasst: Es handelt sich bei der Variante Omicron um die gefährlichste, die bisher entdeckt wurde. Die Frage ist nicht mehr, ob, sondern wann es in Deutschland die Delta-Variante als Hauptquelle der Infektionen ablösen wird. Denn raushalten lässt es sich nicht, dazu ist die Welt zu sehr vernetzt. Vor allem gilt dies dann, wenn es bezüglich seines Infektionsverhaltens noch aggressiver ist als die bislang schärfste Variante Delta. Ein paar erste Eindrücke davon gefälltig, was uns erwartet?

Was wir vor ein paar Tagen noch als theoretische Möglichkeit beschrieben haben, wird also kommen und wir sind nicht einmal mit der vierten Welle gut fertig geworden.

Gemäß Umfragen erwartet die Mehrheit der Menschen hierzulande einen weiteren Lockdown, spricht sich aber tapfer für stärkere Maßnahmen aus. Es wird wohl auch nicht anders möglich sein, Delta endlich in den Griff zu bekommen und Omikron nicht zu einer Apokalypse werden zu lassen. Heute Morgen sprach sogar der nicht für seine Corona-Zurückhaltung bekannte Karl Lauterbach noch im Theorie-Modus darüber, dass es drei Monate dauern wird, bis die Impfstoffe an Omikron angepasst sein werden, falls es sich erweisen sollte, dass es die bisherigen Vakzine umgehen kann. Das finden wir sehr kurz, deshalb formulieren wir „anpassen“ und schreiben nicht von „neuen Impfstoffen“, wie Lauterbach es getan hat.

Die Inzidenz in Deutschland stieg von gestern auf heute noch einmal auf einen neuen Rekordwert (443 anstatt 438 gestern). Dies ist schon beinahe ein kleiner Sieg, denn die Steigerungsraten waren in den letzten Tagen noch viel stärker (44 Prozent von Freitag vergangener Woche bis gestern). Nun könnte man natürlich sagen, das Spiel geht von vorne los, wenn Omikron kommt, denn dann stehen andere Länder nicht mehr viel besser da als wir, die zuletzt mit großer Disziplin die Delta-Variante fast besiegt haben. Das ist leider komplett falsch, und um das zu verstehen, muss man kein Virologe sein: Aufgrund der anhaltend hohen Delta-Fallzahlen in Deutschland, die eine Nachverfolgung der Infektionswege nicht mehr durchgehend möglich machen, wird die neue Variante sich viel unbemerkter einschleichen als anderswo, zumal Tests bisher die neue Variante nicht identifizieren. Die niedrige Impfquote hierzulande wird auch bei der offensichtlich aggressiven Omikron-Variante wieder eine negative Rolle spielen, denn wer sich bisher verweigerte, wird sich auch bei Omikron erst einmal ähnlich verhalten und erst dann, wenn die Menschen wirklich sterben wie die Fliegen, wird ein Umdenken einsetzen. Dann ist es aber für viele Menschen zu spät.

Falls dieser Bericht Sie an einen der guten alten Apokalypse-Filme erinnert, dann liegen Sie nicht falsch. Nur, dass der Angriff eben nicht spektakulär auf einen Schlag stattfinden, sondern in Varianten. Für die Dramaturgie eines Untergangsfilms ist dieses Angreifen in immer stärkeren Wellen übrigens perfekt, darauf ist man bisher wohl noch gar nicht gekommen, obwohl es exakt dem Muster entspricht, das auch manche Kriege gezeigt haben. Ist es deshalb erlaubt, von einem Krieg gegen Corona zu sprechen? Wir meinen, es hilft bei der Imagination dessen, was uns bevorstehen kann. Wir können dann auch ohne rhetorisch einigermaßen kohärent feststellen, dass die Einschläge immer dichter kommen und die Politik bisher nicht in der Lage war, ausreichend Abfangjäger in die Luft zu bringen und Flak-Stellungen zu errichten und zu besetzen. Und obwohl es dieses Mal um einen Kampf für eine gute Sache geht, gibt es Deserteur:innen in hoher Zahl, die sich dem Feind geradezu in die Arme werfen und die übrigen Menschen im Stich lassen.

Und wie sieht es in der alten Frontstadt Berlin aus?

Corona-in-Zahlen

Man hat den Kampf also immerhin angenommen, zumindest statistisch gesehen, und es steht unentschieden. Was wir vor einigen Tagen schon angedeutet haben: Berlin könnte das erste Bundesland sein, in dem die Zahlen zurückgehen, ohne dass es zuvor ein Hotspot war. Um offen zu sein: richtig erklären können wir das derzeit nicht, denn auch in Berlin ist die Politik sehr maßnahmenzögerlich. Sollten die Menschen von selbst vernünftig sein, anders als bisher während dieser Pandemie? Abwarten. Die Messe ist noch nicht gelesen und der Krieg beginnt vielleicht erst richtig.

Die neuen Corona-Truppen, die bisher wohl am besten ausgerüstete Armee namens Omikron, ist noch gar nicht eingetroffen. Wir können es weiterhin schaffen, das Virus zu besiegen. Aber nicht, wenn wir so luschig weiterwurschteln wie bisher.

*Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels handelt es sich um einen Verdachtsfall, aber siehe die weiteren Ausführungen dazu, was sich daraus ableiten lässt.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s