„Wie Friedrich Merz sich bei Berliner Obdachlosen bedankte“ (Tagesspiegel) // #Merz #FriedrichMerz #CDU #Parteivorsitz #HartzIV #Obdachlose #Finderlohn #Ungleichland #BlackRock #unten #Mietenwahnsinn #Treberhilfe

Medienspiegel 147

Über den Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz Friedrich Merz gibt es immer wieder nette Anekdoten. 

Eine davon hat der Tagesspiegel ausgegraben. Sie handelt davon, wie Merz am Berliner Ostbahnhof sein Laptop liegen ließ, wie zwei Obdachlose es fanden und abgaben, sodass er es wiederbekam und wie Merz die beiden Finder reich beschenkte.

Der Hartz IV-Satz, den Merz 2008 vorschlug, hätte übrigens bei 132 Euro liegen sollen. Inflationsbedingt wären das heute vermutlich um 170-180 Euro.

Was sagt Merz eigentlich zum aktuellen Hartz IV-Regelsatz von ca. 400? Spätrömische Dekadenz, wie sein Bruder im Geiste Guido Westerwelle?

Wer jetzt glaubt, die CDU-Politik habe sich geändert, man haue in der sogenannten christlichen Partei nicht mehr so auf die Ärmsten drauf wie vor zehn Jahren, weil man Grund hat, etwas dezenter zu sein gegenüber der Mehrheit – nach weiteren zehn Jahren #Ungleichland -, der sieht sich getäuscht.

Denn um den CDU-Vorsitz gibt es ja zwei weitere Bewerber_innen. Einer davon heißt Jens Spahn und behauptet, Hartz IV bedinge keine Armut und die weibliche Konkurrenz namens Annegret Kramp-Karrenbauer möchte da nicht nachstehen und bezeichnet die Sorgen der Mieter_innen um ihre Wohnungen als Sozialpopulismus.

Gerade die Aussagen und die Biografie des Friedrich Merz als Banken- und Vermögensverwalter-Aufsichtsrat könnte noch manche nette Anekdote ans Tageslicht bringen.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s