Wirft helle Sonnenstrahlen voraus: Der globale Aktionstag gegen #Mietenwahnsinn am 28. März 2020. #Mieterpost 17 #SavetheDate #b2803 #Verdrängung @MietenwahnsinnB #WohnenistMenschenrecht #wirbleibenalle #Mietendeckel #Enteignung #DWenteignen

Auf manche Ereignisse kann man nicht früh genug hinweisen. Zum Beispiel auf die Nachfolgedveranstaltung zum 6.4.2019, als 40.000 Menschen in Berlin zusammenfanden, um gegen den Mietenwahnsinn auf die Straße zu gehen.

Der globale Aktionstag gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung findet am 28. März 2020 statt,.

Wichtig ist, dass so viele Menschen aus der Stadtgesellschaft wie möglich beim Bündnis Mietenwahnsinn und bei den Vorbereitungen mitmachen. Verdrängte, von Verdrängung Bedrohte, jene, die keine bezahlbaren Wohnungen finden und Sympathisant*innen mit eine Herz für die Mieter*innen in dieser Stadt, kommt doch am 22. November schon vorbei und schaut, was ihr für die Vorbereitung der Demo tun könnt! Schließt euch dem breiten gesellschaftlichen Bündnis gegen Mietenwahnsinn an!

Der Mietendeckel soll kommen, aber damit sind nicht alle Erscheinungsformen des Mietenwahnsinns beseitigt. Außerdem wird er von einer nimmersatten Immobilienlobby dermaßen unter Beschuss genommen, dass aktive Verteidigung not tut. Wir alle müssen kundtun, dass wir uns den Mieterschutz nicht zerschießen lassen werden.

Wir müssen auch klarstellen: Uns ist bewusst, dass es damit nicht getan ist. Das Verhalten der Vermieterseite und ihrer politischen Helfer aus AfD-CDU-FDP in Sachen Mietendeckel muss auch dem letzten schläfrigen Normalmieter aufgeweckt haben. Wir wären alle Freiwild, ohne die schützende Hand einer Politik, die sich für uns einsetzt – und ohne Schritt für Schritt in Richtung Selbstermächtigung zu arbeiten. Wir brauchen langfristige Veränderungen und Lösungen, die uns und unsere Wohnsituation aus der Abhängigkeit von anderen führen, ohne dass wir dafür Riesensummen ausgeben müssen, die wir nicht haben. Trotzdem müssen wir uns von jenen befreien, die uns erkennbar nicht wohlgesonnen sind, um es vorsichtig auszudrücken – die uns nicht mögen, obwohl wir ihnen am Beginn eines jeden Monats, Jahr für Jahr, die Taschen füllen.

Hier sind die nächsten Aktionen dies Bündnisses gegen Mietenwahnsinn nachzulesen – und viele Aussagen zur aktuellen Situation:

Nächstes Bündnistreffen

Dienstag, 19.11.2019 um 19 Uhr
im Kiezanker 36 (Familien- und Nachbarschaftszentrum)
Cuvrystraße 13/14 (Durchgang Cuvrystraße / Falckensteinstraße)
10997 Berlin-Kreuzberg-Wrangelkiez

22.11.2019 Auftaktveranstaltung
Planung des 28.3.2020 = Aktionstag „Housing Action Day“
18:00 – 21:00 Uhr in der SFE Schule für
Erwachsenenbildung (Gneisenaustraße 2a) danach gemeinsamer gemütlicher Ausklang

Nicht nur zur Lage in Berlin äußert sich das Bündnis auf seiner Homepage, nicht nur die Wohnungssituation betreffend.

Wir finden es richtig, dass Krieg und Vertreibung und Attacken auf soziale Milieus und auf die Stadt für alle sowie die Verdrängung aus dieser Stadt in einen globalen Zusammenhang gestellt werden, denn diesen Zusammenhang gibt es unzweideutig. Es ist der Krieg von oben gegen unten, der viele Gesichter hat, aber nur ein Ziel: Die Reichen noch reicher zu machen, die Mächtigen noch mächtiger und die weit überwiegende Bevölkerung aller Länder so gut wie möglich auszupressen und notfalls zu vertreiben und zu töten, wenn sie dabei stört. Wer gegen den Mietenwahnsinn aufsteht, der steht auch auf der Seite der Opfer von Krieg und Vertreibung.

Wir werden diesen Artikel bis zum März 2020 ergänzen, noch mehrfach auf diesen wichtigen Tag hinweisen – und, wenn nichts ganz Schlimmes dazwischenkommt, auf der Demo sein.

TH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s