Neuanfang für KOMMISSARIN LUCAS: Ab sofort ermittelt Ulrike Kriener mit neuem Team in Nürnberg! #Crimetime Vorschau 06.02.2021, ZDF, 20:15 Uhr #Nürnberg #Lucas #ZDF

Crimetime Vorschau - Titelfoto © ZDF, Barbara Bauriedl

Krimis kann es nie genug geben. Das denken zumindest die vielen Millionen Menschen in Deutschland, die jeden Abend einschalten, wenn Spürnasen in vielen Städten und mehreren Ländern auf die Suche nach den Täter*innen gehen, die in der Regel Kapitalverbrechen zu verantworten haben.

Mit unserer Beitragskategorie #Crimetime beteiligen wir uns an der Jagd und haben neben Tatort und Polizeiruf hin und wieder ein Auge auf weitere interessante Produktionen wie diese:

Ein Neustart, den sich Kommissarin Ellen Lucas vermutlich anders vorgestellt hat: Auf dem Weg zu ihrer neuen Dienststelle kracht ein Auto in die Seite ihres Fahrzeugs. Der Fahrer und sein Mitfahrer fliehen sofort zu Fuß vom Unfallort. Als die Kommissarin den Kofferraum des Wagens öffnet, findet sie eine Frauenleiche. Kaum angekommen im Präsidium, beginnt Lucas‘ erste Mordermittlung in Nürnberg mit einem Schleudertrauma und einem neuen Team: den Polizisten Betty Sedlacek (Claudia Kottal) und Werner Fitz (Sebastian Schwarz). Gemeinsam setzen sie alle Hebel in Bewegung, um die Flüchtigen zu finden. Lucas bekommt dabei tatkräftige Unterstützung von dem Polizeipsychologen Magnus Guttmann (Heino Ferch).

2021-02-03 Kommissarin Lucas Folge 31 Nürnberg Ulrike Kriener ZDF Bilderband
Am Samstag, dem 6. Februar 2021, zeigt das ZDF um 20.15 Uhr die 31. Folge der erfolgreichen Samstagabend-Krimireihe KOMMISSARIN LUCAS. Regisseur Thomas Berger und Drehbuchautor Christian Jeltsch stellen in der Folge „Nürnberg“ Kommissarin Ellen Lucas vor eine große Herausforderung: neue Stadt, neue Kollegen, neue Fälle!

An der Seite von Ulrike Kriener spielen Claudia KottalSebastian Schwarz und Heino Ferch. In Episodenrollen sind u.a. Katharina Schüttler, Nick Romeo Reimann, Florian Karlheim, Jörg Pintsch, Maria Wördemann, Irina Wanka zu sehen.

Zum Inhalt: Kommissarin Ellen Lucas (Ulrike Kriener) ist auf dem Weg zu ihrer neuen Dienststelle in Nürnberg, als ihr ein Wagen voll in die Seite knallt. Sie bleibt unverletzt, doch der Fahrer des Unfallwagens Franz Vegener (Nick Romeo Reimann) flieht zusammen mit einem Jungen (Luis Vorbach). Im Kofferraum des anderen Autos liegt eine tote Frau – brutal erschlagen. Schnell stellt sich heraus, dass das Opfer die Großmutter der beiden jungen Männer ist. Der ältere Bruder, gerade aus dem Gefängnis entlassen, gerät unter Verdacht, seine Großmutter aus Rache getötet zu haben, denn sie hat damals vor Gericht gegen ihn ausgesagt. Der jüngere Bruder ist womöglich Zeuge der Tat geworden und jetzt als Geisel in Lebensgefahr. Ellen Lucas gibt alles, um den Jungen zu retten. Mit der Unterstützung vom Polizeipsychologen Guttmann gelingt es ihr, Franz aufzuspüren, doch die Situation spitzt sich dramatisch zu und droht zu eskalieren.

KOMMISSARIN LUCAS ist eine Produktion der Olga Film, München (Produzenten: Ulli Weber, Alicia Remirez, Viola Jäger, Producerin Corina Röttger) im Auftrag des ZDF. Die Redaktion im ZDF hat Solveig Cornelisen. Die Regie führte Thomas Berger. Das Buch stammt von Christian Jeltsch. Die Kamera führte Frank Küpper. Gedreht wurde in Nürnberg, München und Umgebung.

(Pressetext der betreuenden PR-Agentur)

Es ist Freitag, nicht Sonntag, gleichwohl Primetime, 20:15 Uhr: Das ZDF tritt an, um die Superkrimis der ARD herauszufordern, die gegenwärtig mehr als 10 Millionen Zuschauer*innen vor den Bildschirm locken – zur Premierenzeit. Gemeint sind die Tatorte, die zuletzt Premiere feierten. Diejenigen, die sich die Filme zu anderen Zeitpunkten in der Mediathek anschauen, und das werden immer mehr, sind dabei nicht einbezogen. Zuletzt hatten wir über den Zweiteiler „Waldgericht“ informiert, der ebenfalls vom ZDF produziert wurde und mit 7,49 / 6,87 Millionen Zuseher*innen für  Teil 1 bzw. Teil 2 in die Nähe der ARD-Polizeirufe rückte. Und die werden nun einmal sonntags erstausgestrahlt, wenn das größte prinzipiell für Krimis bereite Publikum sich vor den Fernsehern versammelt.

„Kommissarin Lucas“ kommt im „Vollformat“, das heißt, die Filme dauern 90 Minuten und die Reihe ist bereits ein Klassiker:

Kommissarin Lucas ist eine Kriminalfilmreihe des ZDF, die seit 2003 in unregelmäßigen Abständen ausgestrahlt wird. Ulrike Kriener spielt in der Titelrolle die Ermittlungsgruppenleiterin Ellen Lucas. Die Außenaufnahmen für die Folgen entstanden bis Folge 30 in Regensburg und Umgebung, seit Folge 31 in Nürnberg. Die Innenaufnahmen werden teilweise auch in München produziert. (1)

In Nürnberg wird Kommissarin Lucas für das ZDF nun, wie schon die Schwarzwaldkrimi-Produktion „Waldgericht“, in örtliche Konkurrenz zu einem Tatort-Team treten: Voss und Ringelhahn heißt das ARD-Ermittlerduo aus dem Frankenland, gespielt von Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs.

Auffällig in den ersten 30 Folgen von „Kommissarin Lucas“ waren die oftmals prominenten Gastdarsteller, die den damaligen Regensburg-Krimi bevölkerten und gewiss zu seiner Beliebtheit beitrugen. Auch in Folge 31 kann man wieder einige bekannte Namen auf der Besetzungsliste entdecken – und sicher wird es wieder spannend, denn nicht nur eine Täterperson muss gefasst, sondern auch ein neuer Einsatzort und ein neues Team müssen erkundet werden.

TH

(1) Wikipedia

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s