Corona 8/22: Erneut Rekord-Infektionszahlen in Deutschland und weltweit + Neues zur Impfpflicht + Tote durch Impfung | Frontpage | Corona Lage | Infoblock erneut erweitert, Service, Politik und Hinweise

Frontpage | Corona Lage | Noch mehr Infos im Block, über die Impfpflicht

Mittwoch, 12. Januar 2022. Sowohl weltweit als auch in Deutschland haben die Neuinfektionszahlen am gestrigen Tag einen neuen Höchststand erreicht.

Zu unserem vorausgehenden Corona-Artikel 7/22 vom 11.01.2022.[1]

Unser Service (neu)

Was beim Boostern zu beachten ist.[2] Interessanterweise wird die „Kreuzimpfung“ von der Stiko nun ausdrücklich nicht empfohlen. Also doch ein Marketingtrick, um die Moderna-Impfstoffe loszuwerden? Ansonsten haben wir alles richtig gemacht, besonders den Sport betreffend.

Unser Infoblock

  • Weltweit gemeldete Neuinfektionen gestern und an den Tagen zuvor[3]
    • 2,81 Millionen (11.01.2022, neuer Höchststand während der gesamtn Pandemie)
    • 2,17 Millionen (10.01.2022)
    • 1,87 / 2,24 / 2,52 / 2,59 Millionen (09.01. bis 06.01.2022, die bisherige Höchstzahl)

In einigen Ländern ist die Omikron-Welle bereits auf ihrem Höhepunkt oder darüber hinaus, in Deutschland kommt sie vergleichsweise spät.

  • Weltweit gemeldete Todesfallzahlen mit / wegen Corona (neuer Infoblock ab Update 7/22)[4]
    • 260 (11.01.2022)
    • 166 (10.01.2022)
    •  
  • Inzidenz in Deutschland [5]
    • 407,5 (12.01.2022)
    • 387,9 (11.01.2022)
    • 375,7 (10.01.2022)
    • 362,7 (08.01.2022)
  • Länder mit mehr als 5 Millionen Einwohnern und besonders hohen Inzidenzwerten, wir bilden solche Länder ab, wenn sie eine Inzidenz von über 1.000 aufweisen (Stand 11.01.202 / 09.01.2022)[6]
    • Griechenland (3.075 / 2.767)
    • Frankreich (2.872 / 2.774)
    • Irland (2.780 / 3.378)
    • Dänemark (2.512 / -)
    • Schweiz (2.072 / 1.750)
    • Italien (2043 / 1.840)
    • Australien (2.006)
    • Großbritannien (1.893 / 1.866)
    • Spanien (1.798 / 1.847)
    • Israel (1.690 / 1.183)
    • USA (1.674 / 1.494)
    • Argentinien (1.546 / -)
    • Belgien (1.107 / -)
    • Niederlande (1.096 / -)

Von den dargestellten Ländern weist lediglich Irland bisher einen Rückgang der Inzidenz aus, allerdings von einem extrem hohen Niveau aus (gestern noch Platz 1 auf der Liste). Angesichts dieser Zahlen liegt es nah, dass wir uns in Deutschland zumindest auf eine vierstellige Inzidenz einzustellen haben. Derzeit steigt sie stetig, aber doch erstaunlich langsam. Der Höchstwert in Deutschland lag bisher bei 452,4, erzielt im Dezember 2021 während der vierten Welle.

  • Gemeldete Neuinfektionen in Deutschland[7]
    • 80.430 (11.01.2022, neuer Höchststand während der gesamten Pandemie)
    • 45.690 (10.01.2022)
    • 25.255 (09.01.2022)
    • 36.552 (08.01.2022)    

Mit über 80.000 neuen Infektionen wurde gestern ein neuer Höchststand in Deutschland während der gesamten Pandemie festgestellt (bisher: ca. 78.000)

  • Todesfallzahlen in Deutschland (neu ab 11.01.2022)
    • 387 (11.01.2022)

Mit über 80.000 neuen Infektionen wurde gestern ein neuer Höchststand in Deutschland während der gesamten Pandemie festgestellt (bisher: ca. 78.000)

  • Ausgewählte Bundesländer / Kommunen, dargestellt sind die Zahlen vom 12.01.2022 bis zum 09.01.2022[8]
    • Bremen weist weiterhin die höchste Inzidenz aus
      • 1.296 / 1.194 /  1.081 / 1.100  
    • Berlin folgt auf Platz 2
      • 856 / 737 / 694 / 665
      • Auf den weiteren Plätzen: Schleswig-Holstein und Hamburg
    • Die Inzidenz in Berlin ist, anders als während der vierten Welle, nicht nur wesentlich höher als im Bundesdurchschnitt, sie steigt jetzt auch immer schneller. Zwei der am meisten betroffenen Kommunen Deutschlands liegen mittlerweile in Berlin.
    • Die drei Stadt- und Landkreise bzw. Stadtbezirke mit der höchsten Inzidenz
      • SK Bremen (1.394)
      • Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (1.164)
      • Berlin-Neukölln (1.160)

Neukölln ist schon länger ein Brennpunkt des Corona-Geschehens in Berlin. Es sei die hohe Bevölkerungsdichte und die sozioökonomische Situation, sagt Bezirksbürgermeister Hikel (SPD).[9] Während Delta war unser sozioökonomisch-baulich vor allem im Süden anders aufgestellter Bezirk (überwiegend flache Bebauung, viele Einfamilienhäuser) aber ebenfalls ziemlich weit vorne und liegt mit 890 auch jetzt wieder über dem Berliner Durchschnitt, außerdem weist er noch noch mehr Todesfälle seit Beginn der Pandemie aus als Neukölln. Derweil hat sich der Berliner Tagesspiegel, wie es einem von mutigen Journalist:innen gestalteten Leitmedium zukommt, ins Krisengebiet vorgewagt und man mag es kaum glauben, den Expeditionsteilnehmer:innen ist dabei ein Phänomen namens Impfskepsis begegnet.[10] Diese Information ist so exorbitant, dass sie gesondert bezahlt werden muss.

  •  Der wichtige R-Wert in Deutschland (eine infizierte Person steckt wie viele weitere Personen an?). Mittlerweile müssen wir darauf hinweisen, dass die Werte oft nachträglich korrigiert werden, wir folgen diesbezüglich der verwendeten Quelle.[11]
    • 1,11 (11.10.2022)
    • 1,17 (10.01.2022) – korrigiert von 1,10
    • 1,19 (09.01.2022) – korrigiert von 1,17
    • 1,23 (08.01.2022) – korrigiert von 1,30

Der sinkende R-Wert ist die Zahl, die gegenwärtig am meisten Anlass zur Hoffnung gibt, „die Absenkung ist sogar verblüffend stark“. Wie wir gestern wieder gesehen haben, erfolgen aber oft bis zum nächsten Tag Korrekturen.Wenn der R-Wert unter 1,0 liegt, sollten auch die Inzidenz und die Zahl der Neuinfektionen rückläufig sein.

Weitere Infos und aktuelle Corona-Politik

Was macht Deutschland derzeit besser?, wird in diesem Artikel rhetorisch gefragt.[12] Unsere spontane Reaktion: gar nichts, wir sind lediglich mit der Omikron-Welle später dran als andere europäische Staaten oder die USA. Nun lesen Sie den Artikel. Ist es die Boosterung oder sind es doch die noch geltenden strengeren Maßnahmen in Deutschland, die dafür sorgen, dass die Inzidenz hier vergleichsweise langsam steigt und wieso liegen Bundesländer mit geringer Impfquote und vermutlich auch geringer Booster-Quote derzeit so gut? Alles nur eine Frage der Erfassungsmethode?

„In Deutschland sind wir mit der Omikron-Welle deutlich später dran als andere Länder. Einerseits galten bei uns aufgrund der hohen Delta-Welle noch strenge Vorsichtsmaßnahmen wie Kontaktbegrenzungen, andererseits wurde relativ rasch geboostert. Das schützt uns eventuell jetzt vor der großen Welle, wie wir sie in anderen Ländern bereits sehen“, sagt der Experte.[13] „Es kann aber auch sein, dass uns die große Omikron-Welle nur mit einer zeitlichen Verzögerung erreicht.“

Doch wieso haben Länder mit hoher Booster-Quote, wie Dänemark, das jetzt auch in unserer Liste mit den Staaten auftaucht, die Inzidenzen von über 1.000 aufweisen, ebenjene hohen Inzidenzen? Alles, weil, wie im Süden Europas, die Kontaktbeschränkungen heruntergefahren wurden? Für uns ist einiges an diesem Artikel nicht stimmig, denn eine Frage ist und bleibt wichtig: Können die Impfstoffe, die für die früheren Varianten entwickelt wurden (eigentlich für Alpha) nun auch bei Omikron die Ansteckungsrate verhindern oder nur die Zahl der schweren Verläufe mindern? Aus den deutschen und internationalen Daten lässt sich eher Letzteres ableiten: Die Infektionszahlen steigen fast unabhängig davon, wie Länder während Delta und zuvor aufgestellt waren, aber die Letalität sinkt deutlich.

Ewas davon wir schon stimmen, Letzteres ist sogar ziemlich sicher. Sehr auffällig an dem Artikel sind die Ansteckungsverminderungsraten, die angegeben sind. Von den ursprünglichen behaupteten über 90 Prozent Schutzwirkung ist nicht mehr viel übrig. Bisher unbestritten:

„Insbesondere die dreifache Impfung bietet derzeit einen sehr guten Schutz vor schwerer Erkrankung“, betont Förster.

Journalisten haben es bei solchen Artikeln immer schwerer, die unterschiedlichen Aussagen verschiedener Quellen unter einen Hut zu bekommen, das springt am allermeisten ins Auge. Strikt logisch ist im Grunde nicht mehr viel und deswegen richtigen wir uns lieber darauf ein, dass Omikron sich in Deutschland bezüglich der Ansteckungsrate noch erheblich weiterentwickeln wird. Nach unserer Ansicht ist es nicht besonders verantwortlich, dass andere Länder als Beispiele herangezogen werden, ohne dass man genau weiß, welche Maßnahmen oder Nicht-Maßnahmen nun genau welchen Effekt hatten und wie sich die aktuellen Impfstoffe genau zu Omikron verhalten. Das ruft Unschärfen in der Berichterstattung hervor, die lediglich zu mehr Stress führen, aber nicht viel neues Verwertbares mit sich bringen. Darauf hinzuweisen, dass die aktuellen Pandemie-Nachrichten mit Vorsicht zu genießen sind, ist hingegen wichtig und wertvoll, deswegen tun wir’s auch.

Die extrem hohen Infektionszahlen in Frankreich (gestern fast 370.000) weisen aber darauf hin, dass bei allen Problemen, die sie mit sich bringen und trotz der heftigen Debatten, die hierzulande vor allem im Jahr 2020 deswegen geführt wurden, Schulschließungen richtig sein können.[14]  

Die Impfpflicht. Seltsame Spins dazu betreffend, verweisen wir auch hier auf unseren Artikel von gestern.[15] Ergänzend: Bundespräsident Steinmeier will eine Debatte um die Impfpflicht anregen.[16] Was daran falsch und was ist richtig? Prinzipiell ist es richtig, „etwas so Einschneidendes“ zu diskutieren, falsch hingegen ist der Zeitpunkt: ein solcher Vorstoß hätte vor Monaten kommen müssen. Im Wahlkampf wollte aber niemand einen solchen Vorstoß machen, auch der SPD-Bundespräsident nicht und dann musste sich erst einmal die Ampelkoalition finden, da wollte er wohl nicht vorgreifen. Hier sind noch einmal die drei Impfziele von Kanzler Scholz zusammengefasst. Nummer eins könnte man schon streichen. Die für März avisierte Impfpflicht wird sich auf Start im Mai oder Juni verzögern.[17]  Deswegen ist die heutige erste Aussprache, in der sich Scholz dem Parlament stellen muss, nicht uninteressant. Hilfreich fürs Mitmachen bei der Diskussion:

Die neue Innenministerin Nancy Faeser (SPD) betont, dass die geplante Corona-Impfpflicht, die sie unterstützt, kein Impfzwang sei, sondern eine sogenannte Impfnachweispflicht: „Niemand wird zwangsweise geimpft werden.“[18]  

Gut zu wissen. Da kann man erneut sehen, welche Tücken darin liegen, eine Impfpflicht mit einem Impfzwang zu verwechseln. Und was passiert, wenn jemand den Impfnachweis nicht erbringen kann? Wird er / sie / div. dann mit einer Rüge bedacht oder mit einem Bußgeld? Letzteres läuft, je nach Höhe, sehr wohl auf einen Impfzwang hinaus und das wäre auch die Logik hinter der aufwendig umzusetzenden und solchermaßen umstrittenen Impfpflicht.

Die Geimpften und die Toten. Endlich gibt es valide Zahlen zu den „Impftoten“. Gemäß dem Paul-Ehrlich-Institut könnten es während der gesamten Pandemie bisher 73 Personen gewesen sein, bei denen der Tod und ein Zusammenhang mit einer Impfung gegen Covid 19 zumindest wahrscheinlich ist.[19] Sie zeigt, dass es ein Impfrisiko gibt, das man nicht einfach als Kollateralschaden abtun darf, aber dieser Zahl stehen derzeit mehr als 115.000 Todesfälle wegen / mit Corona gegenüber.

Da wir aber in dem Zusammenhang wieder die Berliner Zeitung zitiert und uns gestern ausführlicher mit einem ihrer Artikel auseinandergesetzt haben, auch  heute wieder etwas aus dem Impfbauch. Ein weiteres Beispiel dafür, wie man an das Thema Corona nicht herangehen sollte, selbst, wenn man nach den ersten beiden Impfungen (ungewöhnliche) Nebenwirkungen gehabt haben will.[20] Ich würde mich im „Studio“ wohler fühlen, wenn ich dort nur noch auf Menschen treffen würde, die das Ganze nicht nur subjektiv sehen, sondern z. B. unter allgemeiner Berücksichtigung der Erkrankungen, die stationär behandelt werden müssen.

Nun haben wir mehr als zwei Stunden für das Verfassen dieses Artikels aufgewendet. So. Und morgen ins Büro.

TH

[1] Corona 7/22: Omikron wird hart, aber fair – Impfpflicht im Check + Angst und Mut in diesen Zeiten | Frontpage | Corona Lage | Infoblock wieder vergrößert, von Update auf Verweis umgestellt – DER WAHLBERLINER

[2] Was Sie wissen müssen, bevor Sie zum „Boostern“ gehen | WEB.DE

[3] COVID Live – Coronavirus Statistics – Worldometer (worldometers.info)

[4] COVID Live – Coronavirus Statistics – Worldometer (worldometers.info)

[5] Bundesländer | RKI COVID-19 Germany (arcgis.com)

[6] Länder mit der höchsten 7-Tage-Coronainzidenz weltweit | Statista

[7] Bundesländer | RKI COVID-19 Germany (arcgis.com)

[8] Bundesländer | RKI COVID-19 Germany (arcgis.com)

[9] Neukölln: So erklärt Hikel die hohe Inzidenz – Berliner Morgenpost

[10] Zwischen Misstrauen und PCR-Test: Ein Ortsbesuch im Virus-Hotspot Neukölln (tagesspiegel.de) – Bezahlartikel

[11] Corona-Zahlen: R-Wert für Deutschland (corona-in-zahlen.de)

[12] Hohe Boosterquote in Deutschland: Schützt uns die Auffrischung? Was wir besser machen als andere | WEB.DE

[13] Prof. Reinhold Förster, Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie. (Interview vom 11.01.022)

[14] Totales Corona-Chaos in Frankreich – weil Schulen unbedingt offen bleiben sollen! Droht das auch bei uns? (berliner-kurier.de)

[15] Corona 7/22: Omikron wird hart, aber fair – Impfpflicht im Check + Angst und Mut in diesen Zeiten | Frontpage | Corona Lage | Infoblock wieder vergrößert, von Update auf Verweis umgestellt – DER WAHLBERLINER

[16] Vor der Regierungsbefragung: Kanzler Scholz in Erklärungsnot – ZDFheute

[17] Corona-News im Ticker: Scholz kann Impfpflicht-Versprechen wohl nicht halten | WEB.DE

[18] Nancy Faeser: „Niemand wird zwangsweise geimpft“ – WELT

[19] Paul-Ehrlich-Institut: 73 Todesfälle wahrscheinlich durch Corona-Impfung (berliner-zeitung.de) – Bezahlartikel

[20] Es ist meine Entscheidung (berliner-zeitung.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s