China bekommt Handelsstreit zu spüren (OnVista)

2018-06-24 MedienspiegelMedienspiegel 8 / Kurzbericht

Die Stimmung in der chinesischen Exportwirtschaft ist gedrückt, die Währung Yuan fällt. Die Märkte sind verunsichert wegen Trumps Stafzöllen von 25 Prozent  auf Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar. 

Am vergangenen Wochenende haben wir unsere China-Berichterstattung mit einem ersten Beitrag gestartet, der sich mit grundsätzlichen Überlegungen befasst: Wie verändert Chinas Aufstieg die geopolitische Architektur?

Dagegen zielen Nachrichten wie die heutige darauf, Schlaglichter auf tagesaktuelle Vorkommenisse zu werfen – die aber sehr wohl mit grundlegenden Problemen oder Tendenzen einhergehen – wie dem Handelskrieg, den US-Präsident Trump losgetreten hat.

Bereits nach den ersten Zeilen und verstärkt durch den Hinweis darauf, dass die chinesische Regierung den Außenwert des Yuan stark steuert, konnte man herauslesen, dass die Abwertung ein Mittel ist, um Exporte zu verbilligen und so die Wirkung der US-Strafzölle zu mindern.

Die gleiche Überlegung gab es vor einiger Zeit bezüglich Mexiko: Wenn US-Präsident Trump auf Autos, die dort produziert werden und die in den USA verkauft werden sollen, Strafzölle verhängt, wird sich wohl die mexikanische Währung abwärts bewegen. und dadurch auch mexikanische Waren für US-Konsumenten verbilligen, die von den Strafzöllen – noch – gar nicht betroffen sind, etwa landwirtschaftliche Produkte.

Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass die Federal Reserve, die US-Notenbank, versucht, die Zinsen langsam wieder auf normales Niveau anzuheben und damit den Dollar verteuern dürfte. Wer also letztlich die größten Schäden in diesem Handelskrieg zu tragen hat, ist lange nicht ausgemacht.

TH

Ein Kommentar zu „China bekommt Handelsstreit zu spüren (OnVista)

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Zusammen gegen #Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

„Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone. As with heroin, the antidote to film is more film.“

SPD erneuern

Unfrisierte Gedanken zur Wiedergewinnung von Relevanz

Ein Parteibuch

Noch ein Parteibuch

Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Wortwechsel 15

Das Schreibblog von Anja, Armena, Elke und Thomas

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

%d Bloggern gefällt das: