„Community Land Trust – eine sinnvolle Strategie gegen die Immobilien-Preisspirale?“ (Lause bleibt, InterLause #6) @Lausebleibt @BGemeinwohl @Tagesspiegel @HeimatNeue @Mieterproteste @SusanneHoppe2 @KiezinAktion @BMieterverein @22Marion_Noiram @Kiez_Web_Team #CLT #CommunityLandTrust #Berlin #Gentrifizierung #Verdrängung #Milieuschutz #Milieuschutzgebiet #Mieter #Mieterverein #Vorkaufsrecht #Mietpreisbremse #DWenteignen #Meitenwahnsinn_stoppen #Mietenwahnsinn #Mietendeckel #Rekommunalisierung #Neubau #Enteignung

Serie und Dossier „Mieter, kämpft um diese Stadt!“

Am 6. Februar wird in Kreuzberg über die CLTs diskutiert!

Community Land Trusts sind eine kooperativ angelegte Form der Bodenverwaltung, die sich bisher vor allem im angloamerikanischen Bereich etabliert hat, Schwerpunkte sind London und progressive kalifornische Städte wie San Francisco. Geht sowas auch in Berlin? Und hilft es, die massiven Wohnungsprobleme der Stadt zu lösen?

Wo, wenn nicht im sozialen Labor Kreuzberg, in dem auch der Baustatdrat Florian Schmidt sich schon in Richtung (kommunale) Land Trusts geäußert hat, sollte man darüber sprechen?

Wann: Mittwoch, 6. Februar 2019, 19.30
Wo: Lausitzer Str. 10, Aufgang E , 2. Stock.

Wir denken über alles nach, sogar über einschneidende Maßnahmen wie den Berliner Mietendeckel oder die Enteignung von Immobilienkonzernen (dazu unser vorheriger Veranstaltungshinweis), aber Formen gemeinsamer Eigentumsbildung, besonders bei Neubau- und Sanierungsprojekten, haben sicher den Charme, dass sie nicht versuchen, gigantische Fehler der Vergangenheit mit radikalen und aufwendigen Methoden zu reparieren, um einen Status quo zu erhalten, sondern dass sie auf nachhaltige, individuelle und partizipative Weise die Stadtgesellschaft von heute reflektieren, diejenige von morgen mitdenken und sie mit ihr adäquaten Wohnformen ausstatten wollen.

Der Wahlberliner hat dieses Thema noch nicht für seine Leser_innen aufbereitet, das wird an einem ruhigen Tag demnächst geschehen.

Wir zitieren den Veranstaltungshinweis mit dem Text wie auf Facebook einsehbar:

„Seit Ende 2017 treffen sich in Berlin regelmäßig Haus- und Gartenprojekte, Nachbarschaftsorganisationen und Politiker_innen, um auszuloten, ob und wie sich das Konzept des Community Land Trust in Berlin umsetzen lassen könnte. Ziel ist es, den Boden dem Markt zu entziehen und ihn gemeinschaftlich zu verwalten, und zwar in einer gleichberechtigen Weise durch drei Parteien: erstens die Nutzer_innen bzw. Bewohner_innen, zweitens Nachbarschaftsorganisationen sowie drittens Vertreter_innen aus Politik und Verwaltung.  

Die Initiative in Berlin ist die erste ihrer Art in Deutschland und insofern ein Experiment. In Großbritannien und in den USA gibt es aber schon eine lange Historie und vielfältige Erfahrungen.
Wir laden zwei Aktive aus der Initiative aus Friedrichshain/Kreuzberg ein, um mehr über das Konzept des Community Land Trust zu erfahren: Wie ist der aktuelle Stand, welche Fallstricke gibt es, welche Unterstützung ist nötig und inwiefern eröffnen sich hier für stadtpolitische Initiativen und Hausprojekte neue Perspektiven?

Mit:
Andre Sacharov, aktiv in der CLT-initiative und
Anette Schenk aus dem Hausprojekt Kohlfurter Straße, das sich an der Initiative beteiligt.

Wann: Mittwoch, 6. Februar 2019, 19.30
Wo: Lausitzer Str. 10, Aufgang E , 2. Stock.“

Via „Berlin Gemeinwohl Wohnpolitik“ und „Berliner Tagesspiegel„.

TH

SMH 246, 247

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Voyager Verlag

Literatur über Astronomie und Reisen

Der Dosenöffner an der Sardinenbüchse der Gerechtigkeit

endlich: ehrliche und seriöse Nachrichten

HashtagBuch

Ehrliche Buchrezensionen

Gentrification Blog

Nachrichten zur Stärkung von Stadtteilmobilisierungen und Mieter/innenkämpfen

- Sascha Iwanows Welt -

„Wir können die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit studiert haben, die in einer Klassengesellschaft vorhandenen Gesetzmäßigkeiten kennen, den Klassenkampf ehrlich führen und unser Handeln darauf ausrichten. Um die Zukunft gestalten zu können, muss man also die Vergangenheit und die Gegenwart kennen!“

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

Carolin Schnelle

Jungjournalistin

thomas post

Alternativen

Telepolis

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

ScienceFiles

Kritische Sozialwissenschaften

Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

DU PHAM

Unternehmensanwältin & Jalousinen-Co-Workerin

KuBra Consult

Acta, non verba

Nachrichten: ZEIT ONLINE Newsfeed

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Meike K.-Fehrmann (Autorin)

Frieda - Ein Demenz-Krimi / Warum Herr Hagebeck sterben muss / Kakerlaken-Schach / Die Rache stirbt zuletzt

SPIEGEL ONLINE - Politik

Das Netzmagazin von Thomas Hocke

Testkammer

Testen macht süchtig: Filme, Spiele, Bücher etc. im Fokus

%d Bloggern gefällt das: