"Der Feind allen Lebens" (Klaus Moegling, Rubikon) #Krieg #Frieden #Umwelt #Klima #Sozial #human

 

„Militär und Kriege vernichten unsere Biosphäre, weshalb Friedens- und Umweltbewegung zusammengehören.“

„Wir leben in einem unfertigen Frieden“, zitiert Klaus Moegling Rainer Braun und Michael Müller in dem Beitrag, den wir heute im Rahmen unserer Herbst-Winter-Offensive „Die Planeten-Zerstörer“ empfehlen. Der Name stammt vom Magazin Rubikon, das in den letzten Monaten daraus eine Sonderreihe gemacht hat – und demnächst ein Buch dazu herausgeben wird.

Besonderes Augenmerk legen die Autoren, deren Artikel wir bisher gelesen haben, auch auf Kriege und Rüstung als Umweltzerstörer – folgend dem geostrategischen Ansatz, den das Magazin in vielen seiner Texte zeigt. Es ist bei dieser Ausrichtung nur logisch, dass auch das Thema Umwelt / Klima nicht nur, aber auch unter diesem Aspekt betrachtet wird. Da dieser, und da geben wir dem Team von Rubikon Recht, viel zu wenig in die öffentliche Diskussion einfließt, folgen wir den Spuren des Specials „Die Planeten-Zerstörer“ und damit dieser Hervorhebung – der Beitrag von Klaus Moegling ist bereits der dritte, jeder von ihnen beinhaltet aber weitere Informationen. Dass wir sie nun so kurz hintereinander bei uns vorgestellt werden, liegt an der Zusammenfassung im „Special“, sie sind ab 2017 publiziert worden, als die Online-Zeitschrift Rubikon gegründet wurde.

Moegling fängt bei Plinius dem Älteren an, der bereits die Zerstörung der Natur für den Bau von Kriegsschiffen und die Abholzung von Wäldern für Luxuswohnen beschrieb, schwingt über die Kolonialzeit bis ins Jetzt und fordert als Konsequenz der massiven direkten oder indirekten Umweltzerstörung und Klimabeeinflussung durch Kriege und den Betrieb von Rüstungsgütern radikale Abrüstung. Wer Umwelt sagt, muss auch Frieden sagen, lautet die simple und wahre Formel. Aus ihr ergibt sich die von uns immer wieder hervorgehobene Trias: Frieden-Soziales-Umwelt. Nur ein radikaler Kurswechsel auf allen drei Feldern wird der Menschheit das Überleben sichern können.

Auf Details des Beitrags gehen wir dieses Mal nicht ein, heben aber hervor, dass er recht ausgeglichen ist, was die Verursachung von Umweltschäden durch verschiedene Akteure der Weltpolitik angeht – und sprechen eine schlichte Leseempfehlung aus.

TH

Bisherige Artikel der Herbst-Winter-Offensive „Die Planeten-Zerstörer“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s